Zum Hauptinhalt springen

Google-Suche streamt Apps

+++ Andreessen investiert in Gesundheitssoftware +++ Facebook macht spenden einfacher

Seit ein paar Jahren schliesst die Google-Suche auch Informationen von Apps mit ein. Allerdings konnte Google die Inhalte nur zeigen, wenn man die App installiert oder die entsprechende Anwendung eine Website hatte. Neu hat Google noch eine weitere Möglichkeit, um Suchergebnisse von Apps anzuzeigen: die Anwendung aufs Handy zu streamen. Sucht man etwa nach einem Hotel, werden auch Ergebnisse von der Hotel-Tonight-App gezeigt. Bisher funktioniert das laut «Techcrunch» auf Android-Smartphones mit neun Apps.
Seit ein paar Jahren schliesst die Google-Suche auch Informationen von Apps mit ein. Allerdings konnte Google die Inhalte nur zeigen, wenn man die App installiert oder die entsprechende Anwendung eine Website hatte. Neu hat Google noch eine weitere Möglichkeit, um Suchergebnisse von Apps anzuzeigen: die Anwendung aufs Handy zu streamen. Sucht man etwa nach einem Hotel, werden auch Ergebnisse von der Hotel-Tonight-App gezeigt. Bisher funktioniert das laut «Techcrunch» auf Android-Smartphones mit neun Apps.
TechCrunch
Investor und Netscape-Mitgründer Marc Andreessen will mit seiner Firma Andreessen Horowitz 200 Millionen Dollar in Start-ups investieren, die in den Bereichen Biologie und Gesundheit tätig sind. Der ehemalige Stanford-Professor Vijay Pand soll das Steuer des neuen Bio-Fonds übernehmen.
Investor und Netscape-Mitgründer Marc Andreessen will mit seiner Firma Andreessen Horowitz 200 Millionen Dollar in Start-ups investieren, die in den Bereichen Biologie und Gesundheit tätig sind. Der ehemalige Stanford-Professor Vijay Pand soll das Steuer des neuen Bio-Fonds übernehmen.
Screenshot
Rechtzeitig auf Weihnachten ermöglicht es Facebook Non-Profit-Organisationen, auf speziellenFundraiser-Seiten für Kampagnen Geld zu sammeln. Ein Spenden-Knopf wird auf Non-Profit-Seiten und Posts erscheinen und es Nutzern erlauben, direkt aus ihrem News-Feed heraus Geld zu spenden.
Rechtzeitig auf Weihnachten ermöglicht es Facebook Non-Profit-Organisationen, auf speziellenFundraiser-Seiten für Kampagnen Geld zu sammeln. Ein Spenden-Knopf wird auf Non-Profit-Seiten und Posts erscheinen und es Nutzern erlauben, direkt aus ihrem News-Feed heraus Geld zu spenden.
PD
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch