Zum Hauptinhalt springen

Jobs arbeitete am iTV

«Ich habe es schliesslich geknackt»: Die Pläne für einen Fernseher sind bei Apple offenbar weit gediehen, wie die neue Biografie über Steve Jobs enthüllt.

Arbeitete am Apple-Fernseher: Steve Jobs (2006).
Arbeitete am Apple-Fernseher: Steve Jobs (2006).
Keystone

Kommt nach iPod, iPhone und iPad der iFernseher? Seit Monaten wird darüber spekuliert. Nun dürfte die neue Biografie über Steve Jobs die Diskussionen weiter anheizen. «Ich möchte ein integriertes Fernsehgerät entwickeln, das ganz einfach zu bedienen ist», zitiert die «Washington Post» aus Walter Isaacsons Buch «Steve Jobs. Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers».

«Einfachste Bedienung»

Der TV hätte in iCloud eingebettet werden sollen und sich mit allen Geräten des Nutzers synchronisiert. «Er wird die einfachste Bedienung haben, die man sich vorstellen kann. Ich habe es schliesslich geknackt», so Jobs.

Die Gerüchte über einen Apple-Fernseher halten sich hartnäckig. Einige Analysten gehen davon aus, dass der Konzern für 2012 den Marktstart plant. Andere halten die neue Hardware für unwahrscheinlich, weil sie nicht zum Geschäftsmodell des Unternehmens passe.

Die Biografie erscheint am Montag in den USA, ab Donnerstag ist auch die deutsche Version erhältlich. Die «Washington Post» besorgte sich ein vorab ein Exemplar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch