Zum Hauptinhalt springen

«Kein Programm an diesem Tag»: iPhone-App des Parlaments floppt

Seit kurzem ist auch Bundesbern offiziell auf dem Apple-Handy vertreten. Doch die App Parlament.ch ist ein totaler Reinfall.

Reto Knobel
Schlichter geht es nicht: Die App ist in die vier Bereiche «Ratsmitglieder», «Tagesprogramme», «Lageplan» und «Galerie» eingeteilt. Ansonsten: Schwarz dominiert.
Schlichter geht es nicht: Die App ist in die vier Bereiche «Ratsmitglieder», «Tagesprogramme», «Lageplan» und «Galerie» eingeteilt. Ansonsten: Schwarz dominiert.
iTunes.com
Doch welche Überraschung: Im Gegensatz zur Abschaffung der Fahrradnummer ist die Wahl der neuen Regierungsmitglieder auf der App kein Thema.
Doch welche Überraschung: Im Gegensatz zur Abschaffung der Fahrradnummer ist die Wahl der neuen Regierungsmitglieder auf der App kein Thema.
iTunes.com
Am frühen Mittwochmorgen ist immerhin eine Info zum «Geschäft» der Vereinigten Bundesversammlung aufgeschaltet – allerdings nur kurz, denn bereits um 8.30 Uhr...
Am frühen Mittwochmorgen ist immerhin eine Info zum «Geschäft» der Vereinigten Bundesversammlung aufgeschaltet – allerdings nur kurz, denn bereits um 8.30 Uhr...
iTunes.com
Auch die Rubrik Galerie enttäuscht. Mikrige 21 Bilder liefert die App, die jeweils nur die Hälfte des Displays ausfüllen.
Auch die Rubrik Galerie enttäuscht. Mikrige 21 Bilder liefert die App, die jeweils nur die Hälfte des Displays ausfüllen.
iTunes.com
1 / 6

Basierend auf der Homepage Parlament.ch hat das Berner Informatikunternehmen Gridsoft die offizielle Applikation des Schweizer Parlaments entwickelt. Die iPhone-App «stellt alle Ratsmitglieder vor, informiert über die aktuellen Geschäfte und ermöglicht sogar einen virtuellen Rundgang durch das Bundeshaus», heisst es in einer Medienmitteilung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen