Zum Hauptinhalt springen

Nokia will zurück ins Handy-Geschäft

+++ Facebook Moments weckt Bedenken +++ Samsung schliesst Schwachstelle +++ besseres Netz für Kuba +++ Google feiert Ramadan +++

Facebooks Foto-Sharing-App wird vorerst nicht für Europäer nutzbar sein. Privatsphäre-Bedenken hiesiger Gesetzgeber entzünden sich an der Gesichtserkennung, die eine Kernfunktion der neuen App ist. Facebook suche nun nach einer Möglichkeit, die App mit einer Einverständniserklärung auszustatten, so das Unternehmen.
Facebooks Foto-Sharing-App wird vorerst nicht für Europäer nutzbar sein. Privatsphäre-Bedenken hiesiger Gesetzgeber entzünden sich an der Gesichtserkennung, die eine Kernfunktion der neuen App ist. Facebook suche nun nach einer Möglichkeit, die App mit einer Einverständniserklärung auszustatten, so das Unternehmen.
Facebook (pd)
Smartphone-Hersteller Samsung will in den kommenden Tagen per Update eine Sicherheitslücke beseitigen, die im Zusammenhang mit der Bildschirmtastatur auf verschiedenen Telefonen besteht. Die Sicherheitsfirma Nowsecure hatte die Schwachstelle Anfang Woche publik gemacht.
Smartphone-Hersteller Samsung will in den kommenden Tagen per Update eine Sicherheitslücke beseitigen, die im Zusammenhang mit der Bildschirmtastatur auf verschiedenen Telefonen besteht. Die Sicherheitsfirma Nowsecure hatte die Schwachstelle Anfang Woche publik gemacht.
Bebeto Matthews, Keystone
Mit einer Website zum Ramadan stellt Google eine Dienstleistung speziell für Menschen islamischen Glaubens zur Verfügung. «My Ramadan Companion» wurde pünktlich zum gestern begonnenen Fastenmonat lanciert und bietet unter anderem Ernährungstipps und Informationen zu Sonnenauf- und Untergang.
Mit einer Website zum Ramadan stellt Google eine Dienstleistung speziell für Menschen islamischen Glaubens zur Verfügung. «My Ramadan Companion» wurde pünktlich zum gestern begonnenen Fastenmonat lanciert und bietet unter anderem Ernährungstipps und Informationen zu Sonnenauf- und Untergang.
Google (pd)
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch