Zum Hauptinhalt springen

Orientierungslos mit Apple

Der iPhone-Hersteller hat mit iOS 6 Google Maps von seinen Tablets und Smartphones entfernt. Die Ersatzsoftware Apple Maps erntet heftige Kritik – und Apple viel Spott.

«Joy of Tech» nimmt das Apple-Management auf die Schippe: «Wo ist der Statusreport zu den Apple Maps? Wir starten bald!», sagt Firmenchef Tim Cook. «Tut uns leid, Tim, wir haben noch nichts von unseren Testern da draussen gehört», antworten seine Manager, während...
«Joy of Tech» nimmt das Apple-Management auf die Schippe: «Wo ist der Statusreport zu den Apple Maps? Wir starten bald!», sagt Firmenchef Tim Cook. «Tut uns leid, Tim, wir haben noch nichts von unseren Testern da draussen gehört», antworten seine Manager, während...
Joyoftech.com
...die Tester sich in einem anderen Universum wähnen.
...die Tester sich in einem anderen Universum wähnen.
Joyoftech.com
Seltsames Buschwerk rund um den Apple Store an der 5th Avenue in New York.
Seltsames Buschwerk rund um den Apple Store an der 5th Avenue in New York.
Screenshot Ausbt.com.au
1 / 9

Bislang hatten Nutzer von mobilen Apple-Geräten standardmässig den Kartendienst von Google installiert. Mit dem seit Mittwoch verfügbaren Softwareupdate iOS 6 ist Google Maps auf iPad und iPhone nicht mehr verfügbar (Redaktion Tamedia berichtete). Damit ist auch Street View auf iOS-6-Devices (zum Beispiel dem iPhone 5) nicht mehr verfügbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.