Zum Hauptinhalt springen

Samsung ist nicht «cool» genug

Das Galaxy Tab des südkoreanischen Elektronikriesen Samsung kann aus Sicht eines britischen Gerichts keine Kopie des iPads von Apple sein.

Ein Fall für die Richter: Patentstreit zwischen Apple und Samsung.
Ein Fall für die Richter: Patentstreit zwischen Apple und Samsung.
AFP

Der Tabletcomputer Galaxy Tab des südkoreanischen Elektronikriesen Samsung ist einem britischen Urteil zufolge nicht «cool» genug, um eine Kopie des iPads von Apple zu sein. Es könne daher nicht mit dem iPad verwechselt werden, urteilte der Londoner High Court. Apple unterlag damit vor Gericht mit seiner Klage, in welcher der US-Konzern seinem südkoreanischen Konkurrenten vorgeworfen hatte, das Design des iPad kopiert zu haben.

Die Galaxy Tabs hätten «nicht die gleiche absichtliche und extreme Einfachheit, die das Apple-Design auszeichnet», schrieb Richter Colin Birss in seiner Urteilsbegründung. «Sie sind nicht so cool».

Apple und Samsung werfen sich in einer Vielzahl von Verfahren gegenseitig die Verletzung von Patenten und das Kopieren des Designs ihrer Smartphones und Tabletcomputer vor. Zuletzt hatte Apple auch gegen das neueste Internethandy von Samsung, das Galaxy S III, geklagt. In Europa tragen die beiden Konzerne ihren Streit häufig vor Gerichten in den Niederlanden oder Deutschland aus.

AFP/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch