Zum Hauptinhalt springen

So streiten Sie auf Facebook – ohne Extremisten zu fördern

Facebook und Twitter ersetzen für viele den politischen Stammtisch. Tricks für den digitalen Schlagabtausch.

Austeilen, einstecken – ruinieren die sozialen Medien den politischen Diskurs?
Austeilen, einstecken – ruinieren die sozialen Medien den politischen Diskurs?
Ryan McGuire/Pixabay, Pixabay-Lizenz

Sind Facebook und Twitter die richtigen Orte, um über Politik zu diskutieren? Jay David Bolter ist der klaren Meinung, dass das nicht der Fall ist: «Die sozialen Medien ruinieren den politischen Diskurs», hat er im Buch «The Digital Plenitude» geschrieben, das im Mai 2019 erschienen ist.

Bolter ist nicht irgendwer: Er ist Professor für neue Medien am Georgia Institute of Technology und hat schon 1987 mit dem Hypertext experimentiert: Das ist die Art und Weise, wie Texte miteinander verknüpft werden – so, wie es die Links im Web heute tun. Bolter sei der neue Gutenberg, hat der britische Musiker Brian Eno einmal behauptet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.