Zum Hauptinhalt springen

Sydney-Oper auf al-Qaida-naher Website

In Australien und den USA steigt die Furcht vor Anschlägen des islamistischen Terrornetzwerks.

Im Visier der Islamisten? Opernhaus in Sydney.
Im Visier der Islamisten? Opernhaus in Sydney.
Keystone

Ein Bild der weltberühmten Oper in Sydney auf einer al-Qaida-nahen Website hat in Australien Befürchtungen vor bevorstehenden Anschlägen gegen das Gebäude ausgelöst. Der australische Justizminister Robert McClelland sagte am Donnerstag, Ziel der englischsprachigen Website «Inspire» sei es, Einzeltäter in Australien und anderen Ländern zu Gewalttaten anzuregen.

Im vorliegenden Fall liege aber keine konkrete Bedrohung vor. Deshalb sei auch keine besondere Terrorwarnung erforderlich. Die Internetseite befasst sich unter anderem mit Terrorismus und Bombenbau.

Insider-Wissen verschafft?

Auch das US-Ministerium für innere Sicherheit hat laut einem Medienbericht vor Terroranschlägen auf Versorgungseinrichtungen in den USA gewarnt. Der Fernsehsender ABC News berichtete am Mittwoch, das Ministerium habe an tausende Einrichtungen eine Warnung ausgesandt.

Demnach hätten sich gewalttätige Extremisten Zugang zu Insider-Wissen verschafft. Im Namen des Terrornetzwerkes al-Qaida könnten diese Extremisten rund um den 10. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 Anschläge verüben.

Zu den avisierten Betrieben gehören chemische Fabriken oder eine Ölraffinerie, berichtete ABC weiter unter Berufung auf die Warnung des Ministeriums.

«Verlässliche Informationen zu vorherigen Vorfällen»

Basierend auf den «verlässlichen Informationen zu vorherigen Vorfällen» sei das Ministerium überzeugt, dass Eingeweihte und deren Aktionen eine erhebliche Bedrohung für die Infrastruktur und Informationssysteme von US-Einrichtungen darstellten, heisst es in der Warnung des Ministeriums laut ABC.

afp/sda/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch