Zum Hauptinhalt springen

Und plötzlich wirft die Yahoo-Chefin mit Geld um sich

Yahoo gilt noch heute in Europa als verstaubt. «Denkste», sagte sich CEO Marissa Mayer, und operiert nun mit ganz grossen Plänen. Der Tumblr-Kauf scheint erst der Anfang zu sein.

Seit Juli 2012 Chefin bei Yahoo: Marissa Mayer versucht, den Erfolg zurückzubringen.
Seit Juli 2012 Chefin bei Yahoo: Marissa Mayer versucht, den Erfolg zurückzubringen.
Laurent Gillieron, Keystone
Hat gut lachen: Marissa Mayer verdiente bei Yahoo 2012 ein astronomisches Gehalt – 36,6 Millionen Dollar. Etwa 120 Millionen Dollar kann sie binnen fünf Jahren bekommen, wie Yahoo zu ihrem Amtsantritt aufschlüsselte.
Hat gut lachen: Marissa Mayer verdiente bei Yahoo 2012 ein astronomisches Gehalt – 36,6 Millionen Dollar. Etwa 120 Millionen Dollar kann sie binnen fünf Jahren bekommen, wie Yahoo zu ihrem Amtsantritt aufschlüsselte.
Reuters
Mayer (Vierte von rechts) zu Besuch bei First Lady Michelle Obama (Zweite von rechts).
Mayer (Vierte von rechts) zu Besuch bei First Lady Michelle Obama (Zweite von rechts).
AFP
1 / 12

Man reibt sich die Augen – Yahoo kauft Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar und schnappt sich vielleicht bald auch Hulu. Für den amerikanischen Videodienst soll das Unternehmen US-Medienberichten zufolge bis zu 800 Millionen Dollar zahlen.

Ausgerechnet Yahoo, die Seite, die von vielen bereits totgeschrieben wurde und in der Vergangenheit mehr durch Innovationsmängel denn durch Zukunftskonzepte geglänzt hat (siehe etwa Artikel hier und hier).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.