Zum Hauptinhalt springen

«Wenn Du ein Problem mit mir hast, dann verpiss Dich»

Das Magazin «Wired» enthüllt Protokolle der Enthüllungsplattform Wikileaks. Sie werfen ein schiefes Licht auf Gründer Julian Assange. Wikileaks droht die Spaltung.

Wikileaks ist eine Enthüllungsplattform. Dort werden anonym Dokumente veröffentlicht, bei denen laut den Betreibern ein öffentliches Interesse besteht.
Wikileaks ist eine Enthüllungsplattform. Dort werden anonym Dokumente veröffentlicht, bei denen laut den Betreibern ein öffentliches Interesse besteht.
AFP
Ein selbstherrlicher, beratungsresistenter Diktator? Ehemalige Mitarbeiter von Wikileaks kritisieren Gründer Julien Assange scharf.
Ein selbstherrlicher, beratungsresistenter Diktator? Ehemalige Mitarbeiter von Wikileaks kritisieren Gründer Julien Assange scharf.
Reuters
Dabei handelt es sich teils um verzweifelte Aufrufe an Verwandte oder Ehegatten, sich zu melden, teils sind es auch Mitschnitte der Polizei und Feuerwehr (Bild). «Bitte, geh nicht aus dem Gebäude raus. Einer der Türme ist gerade zusammengestürzt. Bitte sei vorsichtig!»
Dabei handelt es sich teils um verzweifelte Aufrufe an Verwandte oder Ehegatten, sich zu melden, teils sind es auch Mitschnitte der Polizei und Feuerwehr (Bild). «Bitte, geh nicht aus dem Gebäude raus. Einer der Türme ist gerade zusammengestürzt. Bitte sei vorsichtig!»
Keystone
1 / 10

Wikileaks versteht sich als Plattform für die anonyme Veröffentlichung brisanter Geheimdokumente im Internet, um auf diese Weise Missstände aufzudecken. Ende Juli hatte Wikileaks für Wirbel gesorgt, weil die Seite zehntausende Geheimdokumente zum NATO-Einsatz in Afghanistan öffentlich machte – und damit möglicherweise das Leben von amerikanischen Soldaten gefährdete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.