Massiver Ausfall von Youtube

Die Videoplattform Youtube hatte mit massiven technischen Problemen zu kämpfen.

War für Stunden nicht erreichbar: Youtube-Plattform.

War für Stunden nicht erreichbar: Youtube-Plattform. Bild: Google/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Online-Videoplattform Youtube hatte in der Nacht auf Mittwoch mit einem Ausfall zu kämpfen. Während Stunden konnten auf der Webseite keine Videos abgespielt werden, wie Youtube-Nutzer aus mehreren Ländern seit etwa 3.15 Uhr meldeten.

Das Unternehmen selbst hatte via Twitter versichert, sich um das Problem zu kümmern. Details wurden allerdings keine genannt.

«Youtube, Youtube TV und Youtube Music haben Verbindungsstörungen», heisst es da. Die Videoplattform entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und will wieder informieren, sobald alles wieder läuft.

Dieses Versprechen wurde eingehalten:

(chk)

Erstellt: 17.10.2018, 03:58 Uhr

Artikel zum Thema

EU-Parlament stimmt für umstrittene Reform des Urheberrechts

Anbieter wie Google, Facebook oder YouTube sollen künftig verpflichtet werden, Kulturschaffende zu vergüten, wenn sie deren Werke oder Inhalte zum Hochladen anbieten. Mehr...

Facebook Watch oder Youtube – wer den besseren Video-Dienst hat

Jetzt gibt es den Video-Service der Social-Media-Plattform auch in der Schweiz – ist das der grosse Angriff auf Youtube? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...