Zum Hauptinhalt springen

Zynga auf Einkaufstour

Der Computerspielanbieter übernimmt den New Yorker Spieleentwickler Omgpop.

Der Entwickler des Internetspiels «Farmville» hat die Softwarefirma Omgpop übernommen, die mit einem Onlineangebot für Zeichnungen Furore macht. Zynga sei der richtige Partner, weil er die Kompetenz für Innovationen in grossem Massstab mitbringe, erklärte Omgpop-Vorstandschef Dan Porter am Mittwoch (Ortszeit) in einer Pressemitteilung. Zum Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

Das Spiel Draw Something wurde erst vor sechs Wochen eingeführt, aber nach Angaben des Herstellers bereits 35 Millionen Mal heruntergeladen. Die damit erstellten Zeichnungen können mit anderen ausgetauscht und in Galerien eingestellt werden. Zuletzt seien allein in einer Woche mehr als eine Milliarde Zeichnungen angefertigt worden, teilte OMGPOP mit.

Zynga ist mit Spielen wie Farmville,CastleVille und CityVille gross geworden, die Nutzer vor allem über Facebook spielen können. Um die Abhängigkeit von dem Sozialen Netzwerk zu lockern, hat Zynga in diesem Monat eine eigene Plattform für Online- Spiele gestartet.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch