Zum Hauptinhalt springen

Dank Sicherheitslücke können Hacker perfekt E-Mails fälschen

+++ Lyft lässt Robo-Taxis los +++ Kabelloses VR-Erlebnis mit Oculus Rift +++

In der Authentifizierung von E-Mail-Absendern hat ein Sicherheitsforscher eine Lücke entdeckt. Dank Mailsploit, wie die Lücke heisst, ist es möglich, dass sich Kriminelle als vertrauenswürdige Absender tarnen können, wie der Programmierer Sabri Haddouche auf seiner extra dafür eingerichteten Website schreibt. E-Mails, die über Mailsploit erzeugt wurden, sehen für den Empfänger aus, als seien sie von einer echten Mailadresse wie etwa tcook@apple.com abgeschickt worden. So werden auch vorsichtige Nutzer Opfer von Phishing-Angriffen. Mailsploit funktioniere bei Apple Mail, Thunderbird, Microsoft Mail oder Outlook 2016. Haddouche habe die Firmen bereits vor Monaten informiert, aber bis jetzt hätten sie keine Patches geliefert.
In der Authentifizierung von E-Mail-Absendern hat ein Sicherheitsforscher eine Lücke entdeckt. Dank Mailsploit, wie die Lücke heisst, ist es möglich, dass sich Kriminelle als vertrauenswürdige Absender tarnen können, wie der Programmierer Sabri Haddouche auf seiner extra dafür eingerichteten Website schreibt. E-Mails, die über Mailsploit erzeugt wurden, sehen für den Empfänger aus, als seien sie von einer echten Mailadresse wie etwa tcook@apple.com abgeschickt worden. So werden auch vorsichtige Nutzer Opfer von Phishing-Angriffen. Mailsploit funktioniere bei Apple Mail, Thunderbird, Microsoft Mail oder Outlook 2016. Haddouche habe die Firmen bereits vor Monaten informiert, aber bis jetzt hätten sie keine Patches geliefert.
mailsploit
TPCast hat die erste drahtlose Virtual-Reality-(VR)-Lösung für Oculus Rift auf den Markt gebracht. Der Wireless-Adapter soll dieselbe Videoleistung wie die kabelgebundene Version bieten. Die aktuell üblichen VR-Modelle wie HTC Vive oder Oculus funktionieren mit einem Kabel, das Bilder, Videos, Sprache, Daten und Strom vom PC überträgt. Der Adapter, der bei Digitec erhältlich ist, verspricht deutlich mehr Komfort beim VR-Erlebnis. Er wird an der Oberseite des VR-Headsets montiert und kostet 379 Franken.
TPCast hat die erste drahtlose Virtual-Reality-(VR)-Lösung für Oculus Rift auf den Markt gebracht. Der Wireless-Adapter soll dieselbe Videoleistung wie die kabelgebundene Version bieten. Die aktuell üblichen VR-Modelle wie HTC Vive oder Oculus funktionieren mit einem Kabel, das Bilder, Videos, Sprache, Daten und Strom vom PC überträgt. Der Adapter, der bei Digitec erhältlich ist, verspricht deutlich mehr Komfort beim VR-Erlebnis. Er wird an der Oberseite des VR-Headsets montiert und kostet 379 Franken.
PD
Der Uber-Konkurrent Lyft aus den USA schickt seine ersten selbst fahrenden Taxis auf die Strassen von Boston. Allerdings sind sie noch nicht ganz autonom: Es wird in den von Nutonomy entwickelten Autos noch ein Fahrer sitzen, der notfalls eingreifen kann.
Der Uber-Konkurrent Lyft aus den USA schickt seine ersten selbst fahrenden Taxis auf die Strassen von Boston. Allerdings sind sie noch nicht ganz autonom: Es wird in den von Nutonomy entwickelten Autos noch ein Fahrer sitzen, der notfalls eingreifen kann.
nutonomy
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch