Nach Foto-Diebstählen sperrt Google diverse Apps

Die geschassten Programme haben nicht nur Fotos abgezogen, sondern auch Porno-Werbung angezeigt. Plus: Youtube denkt über die Abschaffung des Daumen-nach-unten-Knopfs nach.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(Redaktion Tamedia)

Erstellt: 04.02.2019, 09:53 Uhr

Artikel zum Thema

Apple lässt interne Apps von Facebook wieder zu

Der iPhone-Konzern hat die Sperre von internen Apps bei Mitarbeitern von Facebook und Google aufgehoben. Mehr...

Frankreich verurteilt Google zu 50 Millionen Euro Strafe

Verstösse gegen die im Mai letzten Jahres eingeführten EU-Datenschutzregeln kommen den Internetgiganten teuer zu stehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Von Kopf bis Fuss So stärkt guter Schlaf unser Immunsystem

Geldblog Wie der Depotcheck als Lockvogel dient

Die Welt in Bildern

Die goldene Kuppel des Tempels leuchtet in der Dunkelheit: Bild der Silhouette einer Frau, die im Wat Phra Dhammakaya Temple ausserhalb von Bangkok betet. (19. Februar 2019)
(Bild: Jorge Silva) Mehr...