Nach Foto-Diebstählen sperrt Google diverse Apps

Die geschassten Programme haben nicht nur Fotos abgezogen, sondern auch Porno-Werbung angezeigt. Plus: Youtube denkt über die Abschaffung des Daumen-nach-unten-Knopfs nach.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 04.02.2019, 09:53 Uhr

Artikel zum Thema

Apple lässt interne Apps von Facebook wieder zu

Der iPhone-Konzern hat die Sperre von internen Apps bei Mitarbeitern von Facebook und Google aufgehoben. Mehr...

Frankreich verurteilt Google zu 50 Millionen Euro Strafe

Verstösse gegen die im Mai letzten Jahres eingeführten EU-Datenschutzregeln kommen den Internetgiganten teuer zu stehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...