Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Spacex plant Weltraum-Internet

Das Weltraumunternehmen Spacex von Tesla-Gründer Elon Musk möchte 4425 neue Satellliten ins All schiessen, wie «Business Insider» berichtet. Spacex hat bei der US-amerikanischen Kommunikationsbehörde eine entsprechende Erlaubnis beantragt. Zum Vergleich: Aktuell befinden sich weniger als 2000 aktive Satelliten in der Erdumlaufbahn. Laut dem Unternehmen wäre es mit dem Satellitennetzwerk möglich, die ganze Welt mit schnellem drahtlosem Internet zu versorgen.
Apples nächste iPhones dürften laut Gerüchten erstmals einen OLED-Bildschirm mitbringen. Noch nicht klar ist, ob die Geräte schon 2017 so weit sind oder erst im Folgejahr genügend Herstellungskapazitäten bestehen. OLED-Displays versprechen bessere Kontraste als herkömmliche Bildschirme, ausserdem bieten sie schnelle Reaktionszeiten und einen niedrigeren Stromverbrauch.
Laut «Heise.de» soll Deutschland die bisher grösste Sammlung für Computerspiele erhalten, sie soll rund 50'000 Games umfassen. Ziel sei «die Bewahrung digitaler Spiele als wichtiges Kulturgut». Beteiligt sind das Berliner Computerspielmuseum, die USK, die Zentrums für Computerspielforschung der Universität Potsdam (Digarec) und die Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Wo die neue Sammlung dereinst ausgestellt wird, ist noch nicht klar.
1 / 4