787'000 iPhones in der Schweiz

Jedes zweite Smartphone zwischen Genfer- und Bodensee ist laut dem «Weissbuch 2011 - der ICT-Marktreport» ein Apple-Handy. Im Tablet-Markt ist der US-Konzern noch viel dominanter.

Apple-Dominanz: Erstmals hat der ICT-Marktreport den noch jungen Tablet- und Smartphone-Markt untersucht. Den Tablet-Markt dominiert der US-Konzern mit 92,7 Prozent Marktanteil klar, der iPhone-Anteil im Smartphone-Geschäft beträgt 52,1 Prozent.

Apple-Dominanz: Erstmals hat der ICT-Marktreport den noch jungen Tablet- und Smartphone-Markt untersucht. Den Tablet-Markt dominiert der US-Konzern mit 92,7 Prozent Marktanteil klar, der iPhone-Anteil im Smartphone-Geschäft beträgt 52,1 Prozent. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Konsumenten geben wieder mehr Geld für Computer aus: Nach dem Rückgang im Vorjahr verzeichneten die Händler 2010 bei Desktop-PCs und Laptops ein Umsatzwachstum von 6,7 Prozent auf 1,90 Milliarden Franken. Server und Drucker wurden ebenfalls mehr verkauft.

Im gesamten Computermarkt wuchs der Umsatz – Smartphones und Tablets wie das iPad ausgenommen – um 8,5 Prozent oder 305 Millionen Franken auf 3,91 Milliarden Franken, wie dem am Donnerstag veröffentlichten «Weissbuch 2011 – der ICT-Marktreport Schweiz» zu entnehmen ist.

Neun von zehn Tablets sind iPads

Bei den Desktop-PCs und den Notebooks kletterten die Verkaufszahlen erstmals über 2 Millionen Stück, gleichzeitig gingen die Durchschnittspreise mit 4,9 Prozent deutlich weniger stark zurück als noch im Vorjahr. Bei den Desktop-Computern betrug der Preisrückgang 0,8 Prozent, bei den mobilen Computern 7,1 Prozent. Diese Entwicklung wirkte sich gemäss dem Bericht positiv auf die Umsätze aus.

Erstmals untersucht hat der ICT-Marktreport den noch jungen Tablet- und Smartphone-Markt, wo Apple in beiden Bereichen die Nase vorn hat: Den Tablet-Markt dominiert der US-Konzern mit 92,7 Prozent Marktanteil klar, der iPhone-Anteil im Smartphone-Geschäft beträgt 52,1 Prozent. Von den insgesamt 1,5 Millionen verkauften Smartphones stammten demnach rund 787'000 Stück aus dem Hause des US-Konzerns mit dem Apfel-Logo.

(rek/sda)

Erstellt: 10.02.2011, 12:02 Uhr

Artikel zum Thema

Sicherheitsrisiko iPhone

Wie es Mitarbeitern des renommierten Fraunhofer-Instituts SIT gelang, die Geräteverschlüsselung des Apple-Handys auszuhebeln. Mehr...

Leichter und dünner: So wird das iPad 2

Apple hat gemäss Informationen des «Wall Street Journal» bereits mit der Produktion des neuen Tablets begonnen. Es ermöglicht wie das iPhone dank einer Kamera auf der Vorderseite Videokonferenzen. Mehr...

Apple-Aktionäre verstärken Druck

Der iPhone-Hersteller schweigt sich beharrlich über den Gesundheitszustand von Steve Jobs aus. Die Aktionäre zeigen sich besorgt - und bekommen jetzt Unterstützung von mächtigen Interessengruppen. Mehr...

Blogs

Sweet Home 10 Tipps für gelungene Einladungen

Geldblog Waadtländer KB überzeugt als Bank und als Investition

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...