Das Handy, das Mühe hat mit dem Telefonieren

Das iPhone 4 kann den Empfang verlieren, wenn man es in die Hand nimmt. Der Grund: Die Antennen für Mobilfunk- und Wlan-Empfang befinden sich jetzt im seitlichen Aluminium-Rahmen.

«Halten Sie das iPhone 4 nicht von links unten», rät Apple. Gizmodo zeigt, wie man Empfangsprobleme vermeidet.

«Halten Sie das iPhone 4 nicht von links unten», rät Apple. Gizmodo zeigt, wie man Empfangsprobleme vermeidet. Bild: Gizmodo.de

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das von vielen Fans des US-Computerbauers Apple sehnsüchtig erwartete neue iPhone bereitet seinen stolzen Käufern Probleme: Beim Telefonieren haben manche Nutzer ungeahnte Schwierigkeiten, wie Apple am Freitag eingestehen musste. Wenn Nutzer das Telefon in der Hand hielten, werde das Signal des Handynetzes unter Umständen schwächer. «Das Halten jeden Mobiltelefons in der Hand hat die Konsequenz, dass die Leistung der Antenne abgeschwächt wird», rechtfertigte sich der Konzern allerdings.

«Halten Sie es nicht von links unten»

Der Verkauf des iPhone 4, der neuesten Generation des Apple-Kulthandys, hatte am Donnerstag in Deutschland und vier anderen Staaten begonnen. Schon kurz darauf tauchten die ersten Fehlermeldungen in Onlineforen, bei Blogs und spezialisierten Nachrichten-Internetseiten auf. Demnach verlor das iPhone teilweise oder sogar ganz den Kontakt zum Handynetz, wenn Nutzer versuchten, mit dem Gerät in der Hand zu telefonieren. «Wenn Sie dies beim iPhone 4 je feststellen, halten Sie es nicht von links unten», erklärte Apple dazu. Die Nutzer dürften nicht das Seitenband mit der Hand abdecken. Dort im Aluminiumgehäuse sitzt im neuen iPhone die Antenne.

Nutzer berichteten im Internet zudem über ein weiteres Problem: Bei ihnen traten auf dem Touchscreen, also dem berührungsempfindlichen Bildschirm, gelbe Flecken auf. Dazu äusserte sich Apple am Freitag nicht.

Wieder Lieferschwierigkeiten

Das iPhone 4 hatte an seinem ersten Verkaufstag am Donnerstag weltweit reissenden Absatz gefunden. Die Kunden standen schon seit der Nacht vor den Läden des Computerbauers und der Telefongesellschaften, die es anbieten, Schlange. Dabei kamen allerdings längst nicht alle zum Zuge: Apple hat Lieferschwierigkeiten und lieferte etwa dem Exklusivpartner in Deutschland, der Deutschen Telekom, nicht so viele Telefone wie gewünscht. Trotzdem verkaufte die Telekom nach Angaben eines Sprechers am ersten Tag eine «fünfstellige Zahl »der Geräte.

Erstellt: 28.06.2010, 09:59 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Update für das Update?

Viele Käufer des iPhone 4 sind überhaupt nicht zufrieden, sie berichten von abbrechenden Funksignalen. Handelt es sich nur um ein Softwareproblem? Mehr...

Test: Wie gut ist das iPhone 4?

Das neue Apple-Handy hat alles, um in der Top-Liga der Smartphones mitzuspielen. Wer aber bisher kein iPhone-Anhänger war, braucht auch mit Version 4 kein Fan davon zu werden. Das zeigt der ausführliche Test. Mehr...

Die wichtigsten Smartphone-Fragen

Seit Donnerstag ist das neue iPhone im Handel erhältlich. Als 2007 das erste Modell auf den Markt kam, gab es kaum ähnlich benutzerfreundliche Konkurrenzprodukte. Heute ist die Auswahl gross. Mehr...

Blogs

Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Mamablog Zur Erholung ins Büro?

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...