Ein UFO? Ein Roboterstaubsauger? Nein, eine Kamera

Samsung hat in San Francisco das Projekt Beyond vorgestellt. Es soll virtuelle 3-D-Welten erschaffen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anfang September hat Samsung in Berlin seine Virtual-Reality-Brille Gear VR vorgestellt. Die Brille nutzt den Bildschirm des Note-4-Smartphones und setzt auf Technologie von Oculus Rift.

An seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco hat Samsung nun das Gegenstück zur Brille vorgestellt: Project Beyond. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein UFO oder ein Roboterstaubsauger, ist eine Kamera, die Rundumbilder und Videos machen kann.

Auf der Projekt-Website verspricht Samsung vollmundig: «Teleportier dich an Orte oder Veranstaltungen, die du schon immer sehen wolltest.»

Das offizielle Werbevideo von Samsung. (Video: Youtube/Samsung – ThinkTankTeam)

Wann die Kamera erhältlich sein wird und was sie kosten wird, wollte Samsung an der Konferenz nicht sagen, wie das amerikanische Techmagazin «Recode» schreibt. (zei)

Erstellt: 13.11.2014, 10:54 Uhr

Artikel zum Thema

Mit der Rundumkamera beim Skispringen

Nicht nur Google Street View gewährt digitale Einblicke in spannende und unerreichbare Orte. Ein Berliner Start-up kann das auch. Mehr...

Google in der 3. Dimension

Das 3-D-Projekt des Konzerns nimmt Fahrt auf. Google hat ein Tablet präsentiert, das seine Umgebung räumlich wahrnimmt. Wie das? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

History Reloaded Die Grande Nation der Revoluzzer

Geldblog Wie komme ich zu integren Börsennews?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Bienenzüchter: Im spanischen Valencia protestieren Bienenzüchter für einen nachhaltigen und profitablen Sektor. Sie verlangen, dass die Etikettierung klar ist und beklagten den Preiszerfall. (11.Dezember 2018)
(Bild: Kai Foersterling/EPA) Mehr...