Einheitliches Handy-Ladegerät wird Wirklichkeit

Smartphone-Hersteller stellen in Brüssel das Universal-Ladegerät vor. Das Einheitsladegerät soll eine Signalwirkung für andere Bereiche haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Verbraucher sollen schon sehr bald ein einheitliches Ladegerät für die meisten Handys nutzen können. Am Dienstag präsentieren die Hersteller das Gerät in Brüssel, wie der Hightech-Verband Bitkom am Montag ankündigte. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Geräte in den Handel kommen.

Sie sollen mit allen Mobiltelefonen funktionieren, die sich mit einem Computer verbinden lassen. Das sind nicht nur Smartphones, sondern auch viele klassische Handymodelle. Ausgeschlossen sind damit aber die meisten Einfachtelefone.

Das Universal-Ladegerät wird einen sogenannten Micro-USB-Stecker haben. Diesen Standard nutzen bereits viele Hersteller wie HTC und Motorola. Der Bitkom erhofft sich von dem Einheitsladegerät für Handys nun eine Signalwirkung für andere Bereiche: Bald könnten mehr Hersteller von Digitalkameras, MP3-Spielern und Navigationsgeräten auf den Standard setzen, erklärte der Verband. Bei vielen dieser Geräte kommt der Standard auch bereits zum Einsatz - teilweise zum Aufladen, teilweise zur Übertragung von Daten. (rek/AFP)

Erstellt: 07.02.2011, 11:28 Uhr

Ein Bild, das bald der Vergangenheit angehört: Das Universal-Ladegerät wird einen sogenannten Micro-USB-Stecker haben. Diesen Standard nutzen bereits viele Hersteller wie HTC und Motorola.

Artikel zum Thema

Fertig Kabelsalat

Lee Washington hat ein System entwickelt, das Kopfhörerkabel wie ein Reissverschluss «zusammenkleben» lässt.

Kein Kabelsalat mehr bei Handy-Ladegeräten

Die internationale Mobilfunkbranche hat sich auf einen gemeinsamen Standard für Handyladegeräte geeinigt. Sie begründet den Schritt mit Umweltschutz, reagiert damit aber auf steigenden politischen Druck. Mehr...

Blogs

Geldblog Wie man auch mit wenig Geld weltweit investiert

Mamablog Langzeitverabredungen? Schrecklich!

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...