Googles Autos piepen und brummen

Wie machen selbstlenkende Fahrzeuge die Umgebung auf sich aufmerksam? Hersteller testen derzeit eine Palette verschiedener Geräusche.

Soll nicht nur selbst fahren, sondern auch hupen: Google Car Prototyp.

Soll nicht nur selbst fahren, sondern auch hupen: Google Car Prototyp. Bild: Eric Riesberg/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der US-Konzern hat Fortschritte gemacht beim automatisierten Hupen autonomer Fahrzeuge. Googles selbstlenkende Autos auf den US-Strassen lernen derzeit, wie sie andere Verkehrsteilnehmer warnen können, wie das Unternehmen in seinem monatlichen Bericht zum Google Car Project schreibt.

Während einer Testphase sei das Hupen zuerst nur im Innern der Google-Autos hörbar gewesen, um andere Fahrer nicht durch falsche Töne zu verwirren. Testfahrer sollten gleichzeitig beurteilen, ob das autofahrende Computersystem die Hupe korrekt einsetzte. Ziel sei, dass das System dies wie ein «erfahrener, geduldiger Autofahrer» tue. Seit kurzem hupen Googles Autos nun hörbar. Google testet dabei neben klassischen Hupzeichen auch andere Töne. Beispielsweise, wenn ein anderes Fahrzeug rückwärts auf einen Google Car zurollt: Dieser soll dann mit zwei kurzen, weniger lauten Piep-Tönen warnen. Die Google Cars sollen nur in «dringlichen» Situationen laut und anhaltend hupen.

Autos sind zu leise

Generell ziele man auf Autos, die sich auch akustisch «höflich und rücksichtsvoll» verhalten und nur dann Gebrauch von der Hupe machen, wenn es das Fahren für alle Beteiligten sicherer mache, so Google.

Weiter sucht Google nach einem Signaturgeräusch für seine leise fahrenden Elektroauto-Protoypen. Besonders Fussgänger und Velofahrer würden sich darauf verlassen, nahende Fahrzeuge auch zu hören. Zu diesem Zweck produzieren die Autos unter anderem Brumm-Geräusche, die durchschnittlichen Autos nachempfunden sind. Man habe auch bereits mit andere Sound-Designs experimentiert, bis hin zu Walstimmen, schreibt das Unternehmen in einer Meldung. (jro)

Erstellt: 03.06.2016, 16:35 Uhr

Artikel zum Thema

Google und Fiat bauen zusammen Autos

Fiat Chrysler wird speziell für den Google-Mutterkonzern Alphabet 100 Fahrzeuge produzieren. In diese soll dann die Technologie für selbstfahrende Autos installiert werden. Mehr...

Was, wenn selbstfahrende Autos töten?

Analyse Das Google-Mobil zeigt: Maschinen sind fehlbar. Doch wer ist daran schuld? Mehr...

US-Behörde akzeptiert Computer als Autofahrer

Erfolg für Google: Die Verkehrssicherheitsbehörde anerkennt, dass selbstfahrende Autos keinen menschlichen Lenker brauchen. Dennoch gibt es Einschränkungen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Mamablog «Hilfe, mein Sohn will Gamer werden!»
Geldblog Verlockender Dividendensegen

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Irgendwie ist die Luft draussen: Am Australien Open in Melbourne sitzen die kleinen Zuschauer im Regen. (23. Januar 2020)
Mehr...