Kommt jetzt das 3-D-Handy?

Amazon könnte schon bald ins Smartphonegeschäft einsteigen. Die Gerüchteküche läuft heiss, Bilder tauchen in Foren auf.

Eine Kamera in jeder Ecke und drei Tasten an der Seite: Das angebliche Amazon-Telefon in der Tarn-Hülle.

Eine Kamera in jeder Ecke und drei Tasten an der Seite: Das angebliche Amazon-Telefon in der Tarn-Hülle. Bild: BGR

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dass Amazon an einem eigenen Smartphone arbeitet, wird schon seit Jahren vermutet. Immer wieder tauchen entsprechende Gerüchte auf. Doch die neusten Gerüchte deuten darauf hin, dass das Onlinewarenhaus noch dieses Jahr ins Smartphonegeschäft einsteigen könnte.

Der Tech- und Gerüchte-Blog BGR glaubt bereits ein Foto des ersten Amazon-Smartphones zu haben. Das Telefon auf dem Bild soll aber noch in einer speziellen Hülle stecken, die das fertige Design – ähnlich wie bei Autoprototypen – verbirgt.

Interessante Kameras

Doch das Interessanteste am angeblichen Amazon-Smartphone ist nicht das Design. Es sind die Kameras. Genauer die sechs Kameras. So soll das Amazon-Telefon nebst einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer Selfie-Kamera auf der Frontseite noch vier weitere Kameras in jeder Ecke der Frontseite haben.

Laut BGR handelt es sich bei diesen Kameras um Infrarotkameras. Damit soll das Telefon die Position des Gesichts und speziell der Augen des Nutzers aufzeichnen. So soll es möglich sein einen 3-D-Effekt ganz ohne spezielle Brillen und Bildschirme zu erzeugen. Dass Amazon an einem 3-D-Telefon arbeiten soll, vermutete das «Wall Street Journal» bereits vor knapp einem Jahr. Die Bilder von BGR – sollten sie tatsächlich echt sein – scheinen dies nun zu bestätigen.

Bei der Software dürfte Amazon wie schon bei seinen Tablets auf eine eigene Version von Googles Android-Software setzen. Man darf gespannt sein, ob die Kombination aus 3-D und Amazon-Diensten ausreicht, um im hartumkämpften Smartphonemarkt Fuss zu fassen. Anders als bei den Tablets, die auf dem Erfolg von Amazons E-Readern aufbauen konnten, dürfte es bei einem Telefon deutlich mehr Überzeugungsarbeit brauchen – oder einen Kampfpreis.

BGR vermutet, dass das Amazon-Telefon in den nächsten zwei oder drei Monaten auf den Markt kommt. Allerdings voraussichtlich erst in den USA. Ein Verkaufsstart in der Schweiz dürfte damit noch in weiter Ferne liegen. (zei)

Erstellt: 16.04.2014, 12:58 Uhr

Artikel zum Thema

Amazon liefert Päckli in Zukunft aus der Luft

Der US-Onlineriese arbeitet an der Zustellung mit sogenannten Octocoptern. In vier bis fünf Jahren werden die Bestellungen von Amazon von automatischen Flugobjekten direkt beim Kunden abgesetzt. Mehr...

Dicke Post wegen Bezos' Spagat

Die «Washington Post» soll die Geschäftsbeziehung ihres Eigentümers Jeff Bezos zur CIA offenlegen, wann immer die Zeitung über den Dienst berichtet. Chefredaktor Martin Baron hält dies für übertrieben. Mehr...

Arbeitet Amazon an einem 3-D-Smartphone?

Schon lange wird über einen Einstieg des Onlinehändlers ins Smartphone-Geschäft spekuliert. Nun sollen es sogar zwei Smartphones sein – und ein Bildschirm mit 3-D-Technologie. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Never Mind the Markets Flucht ins Bargeld gibt Rätsel auf

Sweet Home Genussmomente für die Ferienzeit

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Grosstransport: Ein vietnamesischer Mann befördert eine Vielzahl an Gütern mit seinem Motorrad durch die Stadt Hanoi. (22. Juli 2019)
(Bild: Minh Hoang / EPA) Mehr...