Service

Lenovo setzt auf Ashton Kutcher und mehr Akku

Der grösste PC-Hersteller der Welt will den Tablet-Markt aufmischen. Nebst der originellen Form haben die neuen Tablets noch zwei Asse im Ärmel.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

HTC hat Robert Downey Jr., Blackberry hat Alicia Keys, und jetzt setzt Lenovo auf Ashton Kutcher. Seine Aufgabe: als Product Engineer die neuen Lenovo-Yoga-Tablets bewerben. Wie gut ihm das gelingt, wird sich zeigen – wenn die Spots ausgestrahlt werden und die Geräte in den Läden stehen.

Fest steht, die Dienstagabend vorgestellten Android-Geräte hinterlassen einen originellen Eindruck. Statt einer flachen Platte ähneln sie mit dem markanten Wulst viel mehr den Bluetooth-Tastaturen aus dem Hause Apple oder erinnern an das Tablet S von Sony (siehe Bildstrecke).

Wulst mit Stütze

Dank dem Wulst sollen das 8- und das 10-Zoll-Tablet, so das Versprechen von Lenovo, bis zu 18 Stunden durchhalten. Der Wulst hat aber nebst der zusätzlichen Akkuleistung noch einen zweiten Vorteil. Darin verbirgt sich eine Stütze. So lässt sich das Tablet auch aufrecht verwenden. Für das grössere Tablet wurde auch eine spezielle Tastatur vorgestellt, die gleichzeitig als Schutzcover dienen soll.

Betrachtet man die technischen Daten (siehe Box), fällt auf, dass beide Geräte über praktisch identische Mittelklasse-Innereien verfügen. Der Prozessor ist nicht rasend schnell, der Arbeitsspeicher beträgt nur 1 GB, und der Bildschirm wird auch keine Auflösungswettbewerbe gewinnen. Aber wenn Lenovo alles richtig gemacht hat, dürfte das im Alltag kaum negativ auffallen. Schliesslich zielt der chinesische Computergigant auch bei den Verkaufspreisen (ab 279 CHF respektive ab 329 CHF) auf die Mittelklasse. Nebst der WLAN-Version hat Lenovo für beide Bildschirmgrössen eine 3G-Option angekündigt.

(zei)

Erstellt: 30.10.2013, 14:04 Uhr

Artikel zum Thema

Die zweite Vermählung von Laptop und Tablet

Vor einem Jahrzehnt scheiterte Microsoft mit dem Versuch, Laptop und Tablet in einem Gerät zusammenzuführen. Jetzt bringen der Softwarekonzern und mehrere PC-Hersteller neue Entwicklungen auf den Markt. Mehr...

Das neue Google-Tablet im Alltagstest

Test Dieser Tage erscheint das neue Nexus 7 in der Schweiz. Digital-Redaktor Rafael Zeier hat das Gerät getestet. Ein Erfahrungsbericht. Mehr...

Sinnlichkeit und Würde

Analyse Die rasante Verbreitung von Tablets befreit die Menschheit endlich von der Knechtschaft durch Maus und Tastatur. Mehr...

Die Daten

Prozessor: 1,2 GHz (MTK 8125 Quad-Core)
Speicher: 16 GB (erweiterbar)
RAM: 1 GB
Betriebssystem: Android 4.2
Bildschirmauflösung: 1280 x 800
Kameras: 5 Megapixel (Rückseite) / 1,6 Megapixel (Front)
Gewicht: 400 Gramm (8 Zoll) / 600 Gramm (10 Zoll)
Preis: ab 279 CHF (8 Zoll) / ab 349 (10 Zoll)
Verkaufsstart: Ab November

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...