Samsung will iPhone 4S stoppen

Der juristische Streit zwischen den beiden Smartphone-Herstellern geht in die nächste Runde: Samsung will den Verkauf des neuen iPhones in Italien und Frankreich gerichtlich verbieten lassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Apple habe zwei Samsung-Patente verletzt, erklärte der südkoreanische Elektronikkonzern am Mittwoch. Nach zusätzlichen Prüfungen sollten zudem in weiteren Staaten gerichtliche Verfügungen gegen einen Verkauf des iPhone 4S erreicht werden.

Apple hatte erst am Dienstag eine aufgepeppte Version seines iPhones 4 präsentiert, das iPhone 4S. Es sieht auf den ersten Blick genauso aus wie das iPhone 4, das Apple im Juni 2010 herausgebracht hatte. Es verfügt aber unter anderem über einen schnelleren Prozessor, einen stärkeren Akku und eine leistungsfähigere Antenne.

Seit Monaten im Clinch

Samsung liegt mit Apple seit Monaten in einer Serie von Patentklagen zu Smartphones und Tablet-PCs im Clinch. Bereits vor Wochen hatten südkoreanische Medien berichtet, dass Samsung auch gegen die neueste Version des iPhones vorgehen wolle. Anfang September hatte das Landgericht Düsseldorf ein von Apple verlangtes Verkaufsverbot für den Samsung-Tablet-PC Galaxy Tab bestätigt. Das Gericht begründete dies mit einem «übereinstimmenden Gesamteindruck» zwischen den Apple- und den Samsung-Produkten. (AFP)

Erstellt: 05.10.2011, 10:49 Uhr

Artikel zum Thema

Das iPhone 5 bleibt ein Phantom

Das neue Apple-Smartphone unterscheidet sich äusserlich nicht vom iPhone 4, verfügt aber über eine Sprachsteuerung. Dennoch sind viele Apple-Fans enttäuscht. Mehr...

Das iPhone 4S im Blitztest

Kein grösserer Bildschirm, kein neues Design: Apple hat entgegen zahlreicher Mutmassungen kein komplett neu gestaltetes iPhone vorgestellt. Funktioniert wenigstens die Sprachsteuerung? Mehr...

«Grosse Innovation - Fehlanzeige»

Die internationalen Medien zeigen sich mehrheitlich enttäuscht darüber, dass Apple nur ein aufgebohrtes iPhone 4 präsentiert hat. Überrascht ist man aber von der neuen Billig-Offensive des Konzerns. Mehr...

Blogs

History Reloaded Täterschutz unter Männern Gottes

Michèle & Friends Erinnerungen eines alten Hippiemädchens

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Fakelträger: Junge Ungaren ziehen in Erinnerung an die Studentenproteste von 1956 durch die Strassen von Budapest. (22. Oktober 2018)
(Bild: Szilard Koszticsak) Mehr...