Zum Hauptinhalt springen

Blackberry-Hersteller lanciert neue Software

Research In Motion (RIM) hat für seine Smartphones und Tablets ein neues Betriebssystem angekündigt. RIM hofft, den iPhones von Apple und den Android-Smartphones mehr Konkurrenz machen zu können.

Hat die neue Software namens BBX vorgestellt: RIM-Co-Chef Mike Lazaridis.
Hat die neue Software namens BBX vorgestellt: RIM-Co-Chef Mike Lazaridis.
Keystone

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat für seine Smartphones und auch Tablet-PCs ein neues Betriebssystem angekündigt.

Das BBX genannte System kombiniere das Beste aus der bisherigen Blackberry-Plattform mit dem Besten des Betriebssystems QNX, erklärte RIM-Co-Chef Mike Lazaridis auf der Entwicklerkonferenz des Unternehmens in San Francisco. RIM hatte QNX Software Systems 2010 übernommen.

BBX verfüge über die Verlässlichkeit und Sicherheitsfeatures von QNX, gebe Entwicklern aber mehr Möglichkeiten, Apps für das System zu entwickeln, erklärte Lazaridis.

Keine weiteren Einzelheiten

Mit den Neuerungen hofft RIM, den iPhones von Apple und den Smartphones, die mit dem Betriebssystem Android von Google arbeiten, wieder mehr Konkurrenz machen zu können. Nähere Einzelheiten zur neuen Software und wann BBX zum Einsatz kommen soll, wurde aber nicht mitgeteilt.

In die Schlagzeilen geraten war RIM zuletzt mit einem Netzwerkausfall, der in Europa bis zu drei Tage dauerte.

dapd/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch