Zum Hauptinhalt springen

Das erste Windows-8-Smartphone im Test

HTC hat in der Schweiz als erster Hersteller ein Smartphone mit Microsofts mobilem Betriebssystem lanciert. Wir haben das Flaggschiff namens Windows Phone 8X getestet – und auch das neue System unter die Lupe genommen.

Neben unserem schwarzen Testgerät treibts HTC vor allem bunt: Das Smartphone ist in Blau, Rot und Gelb erhältlich.
Neben unserem schwarzen Testgerät treibts HTC vor allem bunt: Das Smartphone ist in Blau, Rot und Gelb erhältlich.
HTC
Es ist seit dem 5. November in der Schweiz erhältlich.
Es ist seit dem 5. November in der Schweiz erhältlich.
HTC
In Windows Phone 8 ist der Kartendienst von Nokia integriert. Er funktioniert wunderbar, enthält laut Microsoft allerdings weniger Features als auf den Lumia-Smartphones von Nokia. Man kann sogar komplette Karten von Städten herunterladen und offline anschauen.
In Windows Phone 8 ist der Kartendienst von Nokia integriert. Er funktioniert wunderbar, enthält laut Microsoft allerdings weniger Features als auf den Lumia-Smartphones von Nokia. Man kann sogar komplette Karten von Städten herunterladen und offline anschauen.
Screenshot
1 / 14

HTC ist der erste Hersteller, der in der Schweiz ein Smartphone mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 anbietet. Seit dem 5. November ist das 8X bei uns erhältlich. Neben diesem Flaggschiff soll in den nächsten Wochen auch das Mittelklassemodell 8S folgen. Dass ausgerechnet HTC – man setzt natürlich weiterhin auch auf die Android-Smartphones – den Startschuss gibt, überrascht: Als Hauptpartner für Windows-8-Phone-Handys gilt eigentlich Nokia. Doch die Modelle der Finnen erscheinen hierzulande erst Ende November.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.