Zum Hauptinhalt springen

Das erste Windows-8-Smartphone im Test

HTC hat in der Schweiz als erster Hersteller ein Smartphone mit Microsofts mobilem Betriebssystem lanciert. Wir haben das Flaggschiff namens Windows Phone 8X getestet – und auch das neue System unter die Lupe genommen.

Anatol Heib
Neben unserem schwarzen Testgerät treibts HTC vor allem bunt: Das Smartphone ist in Blau, Rot und Gelb erhältlich.
Neben unserem schwarzen Testgerät treibts HTC vor allem bunt: Das Smartphone ist in Blau, Rot und Gelb erhältlich.
HTC
Das Smartphone macht auch dank des Unibody-Gehäuses einen soliden Eindruck und liegt gut in der Hand.
Das Smartphone macht auch dank des Unibody-Gehäuses einen soliden Eindruck und liegt gut in der Hand.
HTC
Wischt man auf dem Startbildschirm nach links, erscheint die Übersicht mit allen Apps und Einstellungsmöglichkeiten. Ab einer bestimmten Anzahl Anwendungen werden die Apps nach Buchstaben gruppiert, um die Übersicht zu behalten.
Wischt man auf dem Startbildschirm nach links, erscheint die Übersicht mit allen Apps und Einstellungsmöglichkeiten. Ab einer bestimmten Anzahl Anwendungen werden die Apps nach Buchstaben gruppiert, um die Übersicht zu behalten.
Screenshot
Der Hintergrund muss nicht schwarz sein – auch die Farbe Weiss steht zur Verfügung.
Der Hintergrund muss nicht schwarz sein – auch die Farbe Weiss steht zur Verfügung.
Screenshot
In Windows Phone 8 ist eine Mobilversion von Microsofts Office-Paket enthalten. Damit kann man Word-, Excel- oder Powerpoint-Dokumente erstellen, allerdings sind die Editier-Möglichkeiten rudimentär. Die App dürfte vielmehr im Zusammenhang mit dem Cloud-Dienst Sky Drive zum Zuge kommen – damit hat man Zugriff auf einen Word-Text, den man unterwegs weiterbearbeiten will. Unschön: Im Test auf dem Smartphone konnten wir das Dokument einer alten Word-Version nicht öffnen.
In Windows Phone 8 ist eine Mobilversion von Microsofts Office-Paket enthalten. Damit kann man Word-, Excel- oder Powerpoint-Dokumente erstellen, allerdings sind die Editier-Möglichkeiten rudimentär. Die App dürfte vielmehr im Zusammenhang mit dem Cloud-Dienst Sky Drive zum Zuge kommen – damit hat man Zugriff auf einen Word-Text, den man unterwegs weiterbearbeiten will. Unschön: Im Test auf dem Smartphone konnten wir das Dokument einer alten Word-Version nicht öffnen.
Screenshot
Die Formatierungsmöglichkeiten im Word.
Die Formatierungsmöglichkeiten im Word.
Screenshot
Im App Store findet man die meisten Standard-Apps wie Evernote, Angry Birds, Twitter etc., die man auch von Android und iOS kennt. Doch im Store läuft noch nicht alles rund: Manchmal sind die Beschreibungen nur auf Englisch. Und die Youtube-App ist ein Scherz: Man wird einfach in den Browser auf die Mobile-Seite umgeleitet.
Im App Store findet man die meisten Standard-Apps wie Evernote, Angry Birds, Twitter etc., die man auch von Android und iOS kennt. Doch im Store läuft noch nicht alles rund: Manchmal sind die Beschreibungen nur auf Englisch. Und die Youtube-App ist ein Scherz: Man wird einfach in den Browser auf die Mobile-Seite umgeleitet.
Screenshot
Mit Windows Phone 8 hat man auch Zugriff auf Games, die für Xbox Live erschienen sind, den Onlinedienst der Spielkonsole Xbox 360.
Mit Windows Phone 8 hat man auch Zugriff auf Games, die für Xbox Live erschienen sind, den Onlinedienst der Spielkonsole Xbox 360.
Screenshot
Mit Xbox Smart Glass kann man seine Xbox im Wohnzimmer steuern und zum Beispiel auch Musik von Xbox Music streamen.
Mit Xbox Smart Glass kann man seine Xbox im Wohnzimmer steuern und zum Beispiel auch Musik von Xbox Music streamen.
Screenshot
«Aufmerksames Telefon» enthält ein paar nette Anruffunktionen.
«Aufmerksames Telefon» enthält ein paar nette Anruffunktionen.
Screenshot
Im Notizzettel kann man Bilder einfügen oder auch Aufzählungspunkte.
Im Notizzettel kann man Bilder einfügen oder auch Aufzählungspunkte.
Screenshot
Die Kinderecke wird Eltern freuen: Hier legt man fest, welche Anwendungen, Videos, Spiele und Musik man den Kids freigeben will. Sie haben eine eigene Startseite und einfachen Zugriff auf die von Ihnen dort hinzugefügten Elemente. Der Rest des Smartphones ist für sie gesperrt.
Die Kinderecke wird Eltern freuen: Hier legt man fest, welche Anwendungen, Videos, Spiele und Musik man den Kids freigeben will. Sie haben eine eigene Startseite und einfachen Zugriff auf die von Ihnen dort hinzugefügten Elemente. Der Rest des Smartphones ist für sie gesperrt.
Screenshot
1 / 14

HTC ist der erste Hersteller, der in der Schweiz ein Smartphone mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 anbietet. Seit dem 5. November ist das 8X bei uns erhältlich. Neben diesem Flaggschiff soll in den nächsten Wochen auch das Mittelklassemodell 8S folgen. Dass ausgerechnet HTC – man setzt natürlich weiterhin auch auf die Android-Smartphones – den Startschuss gibt, überrascht: Als Hauptpartner für Windows-8-Phone-Handys gilt eigentlich Nokia. Doch die Modelle der Finnen erscheinen hierzulande erst Ende November.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen