Zum Hauptinhalt springen

Das geschrumpfte iPad

Apple könnte bereits im Oktober zu einem Kampfpreis ein kompakteres Tablet lancieren – als Antwort auf die Pläne von Google.

Bald mit kleinerem Bruder? iPad 3.
Bald mit kleinerem Bruder? iPad 3.
Keystone

Seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte um eine kompakte Version des iPad. Zuletzt überschlugen sich die Meldungen vor der Lancierung des neuen Tablets im März dieses Jahres. Doch die Miniversion blieb bisher nicht mehr als ein Phantom.

Das könnte sich jedoch bald ändern. Denn mit der Lancierung des Nexus 7, des Konkurrenz-Tablets von Google, erhalten die Spekulationen neuen Schwung. Das Nachrichtenportal Bloomberg will von zwei Insiderquellen erfahren haben, dass bereits im Oktober ein iPad Mini auf den Markt kommt. Laut Analyst wäre diese Lancierung vor dem Weihnachtsgeschäft für die Konkurrenz der «grösste Albtraum». Das Gerät kommt ohne Retina-Display aus, die Bildschirmdiagonale wird laut der Quelle sieben oder acht Zoll betragen.

Mini-Tablets mit Potenzial

Das iPad Mini wäre wohl eine Antwort auf die Pläne der Konkurrenz. Amazon hat in den USA mit dem Kindle Fire (Kampfpreis: 199 Dollar) bewiesen, dass ein Verkaufspotenzial für kompaktere Tablets besteht. Im Weihnachtsgeschäft 2011 hat der Onlinehändler damit auf Anhieb 16 Prozent Marktanteil erobert. Allerdings sackte dieser Wert inzwischen wieder auf vier Prozent ab, wie IDC im Mai meldete. Mit einem Marktanteil von bis zu 64 Prozent ist Apple immer noch klarer Marktführer im Tabletsektor.

Viel mehr Gedanken wird sich Apple jedoch um das vergangene Woche von Google lancierte Nexus-7-Tablet machen. Die Hardware ist eng mit dem Webshop Google Play verknüpft und wird ebenfalls nur 199 Dollar kosten.

Steve Jobs hat die geschrumpfte Variante stets abgelehnt. Seiner Meinung nach bot nur die die aktuelle Grösse das bestmögliche Nutzererlebnis. Für Mini-Tablets sollten doch die Hersteller gleich Schmirgelpapier mitliefern, sagte der Apple-Mitgründer einst an einer Konferenz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch