Zum Hauptinhalt springen

Das Handy als Sirene

Der Schweizer Bevölkerungsschutz will die Menschen bei Gefahren auch via Handy alarmieren. Israel machts vor – allerdings geht es dort um Raketenangriffe.

Besonders für Hörbehinderte vorteilhaft: Schutzalarme per SMS. (Symbolbild)
Besonders für Hörbehinderte vorteilhaft: Schutzalarme per SMS. (Symbolbild)
AFP

Israelische Handybenützer konnten kürzlich seltsame SMS-Texte lesen: «The Home Front Command checking cellular alert system», gefolgt von einer Codezahl. Das Home Front Command, die für den Schutz der Zivilbevölkerung zuständige Organisation, testete ihr neues Alarmsystem. In Ergänzung zu den Sirenen, die aufheulen, wenn ein Raketenangriff im Gang ist, sollen künftig die Bewohner der gefährdeten Gebiete auch über das Mobilfunknetz alarmiert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.