Zum Hauptinhalt springen

Das ist das neue LG-Flaggschiff

+++Facebook macht auf Skype +++ Snapchat wirbt Politjournalisten ab +++ Tricks fürs Google-Suchfeld +++ Neue Instagram-Filter +++

LG hat heute sein neustes Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Das G4 soll dank dem sparsamen Snapdragon-808-Prozessor rund 20% länger laufen, als sein Vorgänger.Hier die wichtigsten Daten zum neuen Telefon:• Chipsatz: Qualcomm Snapdragon TM 808 Prozessor mit X10 LTE• Display: 5,5 Zoll-Quad HD IPS Quantum Display (2560 x 1440, 2538ppi)• Speicher: 32 GB eMMC ROM, 3GB RAM LPDDR3 / microSD-Slot• Kamera: Hinten 16 MP mit F1.8 Blende / OIS 2.0 / Vorne: 8MP mit F2.0 Blende• Akku: 3.000mAh austauschbar• Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop • Grösse: 148,9 x 76,1 x 6,3 bis 9,8 mm• Gewicht: 155g• Netzwerk: 4G / LTE / HSPA+ 21 Mbps (3G)• Verbindungen: WLAN 802.11 a, b, g, n, ac / Bluetooth 41.1LE NFC / USB 2.0In der Schweiz soll das LG G4 ab Ende Mai erhältlich sein.
LG hat heute sein neustes Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Das G4 soll dank dem sparsamen Snapdragon-808-Prozessor rund 20% länger laufen, als sein Vorgänger.Hier die wichtigsten Daten zum neuen Telefon:• Chipsatz: Qualcomm Snapdragon TM 808 Prozessor mit X10 LTE• Display: 5,5 Zoll-Quad HD IPS Quantum Display (2560 x 1440, 2538ppi)• Speicher: 32 GB eMMC ROM, 3GB RAM LPDDR3 / microSD-Slot• Kamera: Hinten 16 MP mit F1.8 Blende / OIS 2.0 / Vorne: 8MP mit F2.0 Blende• Akku: 3.000mAh austauschbar• Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop • Grösse: 148,9 x 76,1 x 6,3 bis 9,8 mm• Gewicht: 155g• Netzwerk: 4G / LTE / HSPA+ 21 Mbps (3G)• Verbindungen: WLAN 802.11 a, b, g, n, ac / Bluetooth 41.1LE NFC / USB 2.0In der Schweiz soll das LG G4 ab Ende Mai erhältlich sein.
PD
Facebook lanciert das eine eigene Videotelefonie-Variante. Dazu wird die bestehende Messenger-App für iOS und Android um die neue Funktion erweitert. Schweizerinnen und Schweizer müssen sich aber gedulden (oder eine der zahlreichen Alternativen nutzen). Der neue Dienst ist erst in den folgenden Ländern erhältlich: Belgien, Kanada, Kroatien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Irland, Laos, Litauen, Mexiko, Nigeria, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, Grossbritannien, USA und Uruguay.
Facebook lanciert das eine eigene Videotelefonie-Variante. Dazu wird die bestehende Messenger-App für iOS und Android um die neue Funktion erweitert. Schweizerinnen und Schweizer müssen sich aber gedulden (oder eine der zahlreichen Alternativen nutzen). Der neue Dienst ist erst in den folgenden Ländern erhältlich: Belgien, Kanada, Kroatien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Irland, Laos, Litauen, Mexiko, Nigeria, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, Grossbritannien, USA und Uruguay.
Screenshot
Facebooks Fotodienst Instagram hat drei neue Filter angekündigt. Sie heissen: Lark, Reyes und Juno. Künftig will das Unternehmen häufiger neue Filter lancieren, wie es in seinem Blog verspricht.
Facebooks Fotodienst Instagram hat drei neue Filter angekündigt. Sie heissen: Lark, Reyes und Juno. Künftig will das Unternehmen häufiger neue Filter lancieren, wie es in seinem Blog verspricht.
Screenshot
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch