Zum Hauptinhalt springen

«Das ist ganz klar eine Eskalation»

Apple strebt ein EU-Verbot für Samsung-Smartphones und -Tablets an. Technologie-Analyst Uwe Neumann erklärt, warum der iPhone-Hersteller nicht davor zurückschreckt, den eigenen Zulieferer zu verklagen.

Hinteransichten: Galaxy-Smartphone der ersten Generation (rechts) und das iPhone 4.
Hinteransichten: Galaxy-Smartphone der ersten Generation (rechts) und das iPhone 4.
Reuters
In vielen Ländern ist die zweite Galaxy-Generation ausverkauft.
In vielen Ländern ist die zweite Galaxy-Generation ausverkauft.
Reuters
Einfach eine Kopie? Apple wirft Samsung vor, mit dem Galaxy Tab (rechts im Bild) vom iPad 2 (links) abgekupfert zu haben. Der iPhone-Hersteller strebt darum nun ein EU-Verbot für Samsung-Smartphones und -Tablets an.
Einfach eine Kopie? Apple wirft Samsung vor, mit dem Galaxy Tab (rechts im Bild) vom iPad 2 (links) abgekupfert zu haben. Der iPhone-Hersteller strebt darum nun ein EU-Verbot für Samsung-Smartphones und -Tablets an.
Keystone
1 / 6

Uwe Neumann, Apple will ein totales Importverbot von Samsungs Galaxy-Smartphones und -Tablets in Europa. Ist der Konzern verrückt geworden? Das ist ganz klar eine Eskalation zwischen den Philosophien iOS (also Apple) und Android (Google, Samsung und andere Hersteller). Apple hat allen Grund, sich Sorgen zu machen: In den USA ist jedes zweite Smartphone ein Android-Gerät. Apple kämpft jetzt mit allen Mitteln, um nicht auch in Europa in Schieflage zu geraten. Zumal die Apple-Manager – wie ich übrigens auch – von Googles Kauf von Motorola Mobility wahrscheinlich völlig überrumpelt worden sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.