Zum Hauptinhalt springen

Der Kampf um Ideen geht erst richtig los

Noch vor einem Jahrzehnt konnte die Software von Mobiltelefonen noch fast nichts. Heute verwandelt sie Telefone in Smartphones – und macht damit dem altgedienten PC Konkurrenz.

Rafael Zeier
Apples Entwicklungschef Craig Federighi zeigt iOS 7.
Apples Entwicklungschef Craig Federighi zeigt iOS 7.
Marico Jose Sanchez, Keystone

Wo bleiben die Quantensprünge? Diese Frage wiederholt sich bei der Vorstellung praktisch jedes neuen Mobiltelefons. Tatsächlich sind die grossen Hardware-Überraschungen in den letzten Jahren ausgeblieben. Das dominante ­Design scheint gefunden: ein grosser Bildschirm und möglichst wenig Knöpfe. Prozessoren, Kameras und Sensoren werden immer ein bisschen besser, und die Akkus bleiben schwach. Daran dürfte sich so bald nichts ändern. Auch der neue Fingerabdruckleser von Apple dient vorerst vor allem dem Komfort und ändert die Funktion eines Mobiltelefons nicht grundlegend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen