Zum Hauptinhalt springen

Der PC kommt flach raus

Dem Tablet gehört die Zukunft. Aber wie ist es mit der Gegenwart? In einem Selbstversuch verzichtete unser Autor eine Woche auf PC, Tastatur und Maus. Er kam überraschend weit.

Rafael Zeier
Der Autor am Tablet-Arbeitsplatz: Den Bildschirm zieren Leserpostkarten, die Tastatur ist ausser Reichweite.
Der Autor am Tablet-Arbeitsplatz: Den Bildschirm zieren Leserpostkarten, die Tastatur ist ausser Reichweite.
Reto Oeschger

Tablets haben sich als Konsumations­geräte bewährt. Auch für E-Mails und kurze Texte werden sie immer häufiger eingesetzt. Aber können sie einen PC, gerade im Berufsalltag, ersetzen? Das soll dieser Selbstversuch zeigen. Die selbst auferlegte Vorgabe klingt einfach: eine Woche ohne PC und nur mit Tablets arbeiten. Maus und Tastatur sind ebenfalls verboten. Erlaubt sind nur das ­Nexus 7 von Google, das iPad Air von Apple, das Surface 2 von Microsoft und das eigene Smartphone.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen