Zum Hauptinhalt springen

Die Smartphone-Routine

Grösser, schneller und immer weniger Unterscheidungsmerkmale. Die Smartphone-Bilanz des Mobile World Congress in Barcelona.

Anatol Heib
Lenovo K900: In Barcelona setzte sich der Trend zu den Phablets fort. Das vorgestellte Modell von Lenovo verfügt über ein 5,5 Zoll grosses Full-HD-Display. Für die nötige Power soll ein Intel-Prozessor sorgen. Mit 162 Gramm ist es leichter als Samsung Note 2 (183 Gramm). Ob das Smartphone, welches im April in China auf den Markt kommt, jemals den Weg nach Europa findet, ist noch unklar.
Lenovo K900: In Barcelona setzte sich der Trend zu den Phablets fort. Das vorgestellte Modell von Lenovo verfügt über ein 5,5 Zoll grosses Full-HD-Display. Für die nötige Power soll ein Intel-Prozessor sorgen. Mit 162 Gramm ist es leichter als Samsung Note 2 (183 Gramm). Ob das Smartphone, welches im April in China auf den Markt kommt, jemals den Weg nach Europa findet, ist noch unklar.
1 / 1

Die grossen Smartphone-Überraschungen blieben dieses Jahr am Mobile World Congress in Barcelona aus. Viele Topgeräte wurden bereits im Vorfeld gezeigt. Oder man will die Show lieber gleich ganz für sich allein: Android-Smartphone-Dominator Samsung verzichtete in Barcelona auf die Ankündigung des Galaxy S4. Die Südkoreaner wollen das neue Smartphone am 14. März an einem eigenen Event vorstellen – und folgen damit der Apple-Philosophie. Immerhin präsentierte man in Barcelona das Galaxy-Note-Tablet 8.0.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen