Zum Hauptinhalt springen

Die vergessenen Smartphones

Flugpassagiere in den USA verlieren pro Jahr 8000 Smartphones, Tablets oder Laptops. Auch am Flughafen Zürich werden immer mehr IT-Geräte vergessen. Wir zeigen, was Sie beim Handyverlust tun können.

Auf Platz 2 der Verlustliste: Smartphones.
Auf Platz 2 der Verlustliste: Smartphones.
AFP

Die Hitliste der verlorenen Mobilgeräte an sieben der grössten US-Flughäfen führen die Laptops mit 44,6 Prozent an, gefolgt von Smartphones (43 Prozent) und USB-Speichern (12,4 Prozent). Das berichtet «USA Today».

Fünf der sieben befragten US-Airports gaben in der Umfrage des IT-Sicherheitsunternehmens Credant Technologies an, dass die meisten Geräte in der Zone nach dem Sicherheitscheck vergessen werden.

15 Prozent der verlorenen Gegenstände sind IT-Geräte

Auch bei Lost&Found am Flughafen Zürich, der von Swissport betrieben wird, stellt man fest, dass immer mehr Laptops, Smartphones oder Tablets vergessen werden. Wie viele es genau sind, kann Swissport gegenüber Redaktion Tamedia nicht sagen, weil darüber keine detaillierte Statistik geführt wird. Man geht aber davon aus, dass es sich bei 15 Prozent der verlorenen Gegenstände um IT-Geräte handelt.

Um beispielsweise die Folgen eines Smartphone-Verlusts abzumildern, können Nutzer einige Vorkehrungen treffen und zum Beispiel das Gerät mit einem Code sperren. Zudem bieten Hersteller die Möglichkeit, die Daten auf dem Handy aus der Ferne zu löschen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch