Zum Hauptinhalt springen

Die zwei Gesichter der Apple Watch

Die neue Smartwatch im Dauertest. Was taugt sie? Gibts mehr her als im Kurztest? Das Resultat von Autor Rafael Zeier.

Muss man eine Apple Watch haben? Nein, nein und noch mal nein. Die Frage wurde mir in den letzten zwei Wochen mit der smarten Uhr täglich mehrfach gestellt. Man muss die Apple Watch genauso wenig haben, wie man eine mechanische Armbanduhr haben muss. Es gibt aber gute Gründe, warum man eine haben möchte.

Den besten Grund trägt die Apple Watch in ihrem Namen. (Nein, nicht «Apple». Obwohl das für Fans sicher auch ein Anreiz ist.) Sie ist in erster Linie eine originelle, moderne und faszinierende Armbanduhr. Nebenher ist die Apple Watch auch ein Handgelenk-Computer mit Stärken und etwas mehr Schwächen. Dazu später mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.