Zum Hauptinhalt springen

Drei neue iPhones, ein 6K-Monitor und ein grösseres Macbook Pro

Ein Analyst glaubt Apples Pläne für 2019 zu kennen. Und Samsung zieht sich aus dem Bluray-Geschäft zurück.

Ende Februar haben iPhone-Gerüchte jeweils Hochsaison. Das liegt einerseits daran, dass dann die Produktion langsam vorbereitet wird, und andererseits daran, dass es jeweils ein paar Monate dauert, bis Apples Interna an die Öffentlichkeit kommen. Schliesslich plant Apple die neuen Telefone Jahre und nicht erst Monate im Voraus. Die neusten Gerüchte stammen vom, was Geräte (nicht Preise oder Timing) angeht, sehr zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo und bestätigen, was man bereits zu wissen glaubt: Heuer wird es wieder drei und optisch sehr ähnliche iPhones geben, die auch weiterhin den bewährten Lightning-Anschluss haben. Mindestens ein Modell soll jedoch eine Dreifachkamera bekommen, berichtet 9to5mac. Zudem sollen die neuen iPhones auch als Drahtlos-Ladestationen funktionieren. Das kennt man bereits vom Huawei Mate 20 Pro und dürfte auch das diesen Mittwoch vorgestellte Galaxy S10 bieten. Spannender als die neuen iPhone-Gerüchte ...
Ende Februar haben iPhone-Gerüchte jeweils Hochsaison. Das liegt einerseits daran, dass dann die Produktion langsam vorbereitet wird, und andererseits daran, dass es jeweils ein paar Monate dauert, bis Apples Interna an die Öffentlichkeit kommen. Schliesslich plant Apple die neuen Telefone Jahre und nicht erst Monate im Voraus. Die neusten Gerüchte stammen vom, was Geräte (nicht Preise oder Timing) angeht, sehr zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo und bestätigen, was man bereits zu wissen glaubt: Heuer wird es wieder drei und optisch sehr ähnliche iPhones geben, die auch weiterhin den bewährten Lightning-Anschluss haben. Mindestens ein Modell soll jedoch eine Dreifachkamera bekommen, berichtet 9to5mac. Zudem sollen die neuen iPhones auch als Drahtlos-Ladestationen funktionieren. Das kennt man bereits vom Huawei Mate 20 Pro und dürfte auch das diesen Mittwoch vorgestellte Galaxy S10 bieten. Spannender als die neuen iPhone-Gerüchte ...
Reuters
Dass die Tage von CDs, DVDs und Blurays gezählt sind, ist schon lange klar. Nun berichtet The Verge, dass sich Samsung mindestens in den USA aus dem Bluray-Geschäft zurückziehen und auch keine neuen Geräte mehr entwickeln will.
Dass die Tage von CDs, DVDs und Blurays gezählt sind, ist schon lange klar. Nun berichtet The Verge, dass sich Samsung mindestens in den USA aus dem Bluray-Geschäft zurückziehen und auch keine neuen Geräte mehr entwickeln will.
Reuters
Wenn am Mittwoch Samsung sein Falt-Handy vorführt, wird die Aufmerksamkeit riesig sein. Doch ob das Gerät auch alltagstauglich ist, muss sich erst zeigen. Samsungs Hauptkonkurrent – mindestens was Bildschirme angeht – LG hat derweil angekündigt, bewusst auf die Entwicklung eines Falthandys verzichtet zu haben. Die Technologie sei noch nicht so weit, heisst es in der «Korea Times».
Wenn am Mittwoch Samsung sein Falt-Handy vorführt, wird die Aufmerksamkeit riesig sein. Doch ob das Gerät auch alltagstauglich ist, muss sich erst zeigen. Samsungs Hauptkonkurrent – mindestens was Bildschirme angeht – LG hat derweil angekündigt, bewusst auf die Entwicklung eines Falthandys verzichtet zu haben. Die Technologie sei noch nicht so weit, heisst es in der «Korea Times».
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch