Zum Hauptinhalt springen

Eine Gold-Version der Apple Watch für 10'000 Dollar

Wer mehr Geld ausgab, erhielt bei Apple bisher ein besseres Gerät. Mit der Smartwatch ändert sich das: Hier geht es um das Äussere.

Die Uhr der Zukunft: Mit der Apple-Uhr den Einkauf bezahlen - bald wird es möglich sein.
Die Uhr der Zukunft: Mit der Apple-Uhr den Einkauf bezahlen - bald wird es möglich sein.
Eric Risberg, AP
Telefonieren mit der Apple-Uhr: Der Chef, Tim Cook, stellt die neuen Gadgets des Konzerns in San Francisco vor.
Telefonieren mit der Apple-Uhr: Der Chef, Tim Cook, stellt die neuen Gadgets des Konzerns in San Francisco vor.
Robert Galbraith, Reuters
Von Jahr zu Jahr wird der Laptop dünner: Apple-Marketing-Chef, Phil Schiller, präsentiert das neue, 13 Millimeter dünne Apple MacBook.
Von Jahr zu Jahr wird der Laptop dünner: Apple-Marketing-Chef, Phil Schiller, präsentiert das neue, 13 Millimeter dünne Apple MacBook.
Glenn Chapman, AFP
1 / 5

Bis anhin war es bei Apple so, dass teurere Geräte mehr können als günstigere. Für mehr Geld gibt es bessere Bildschirme, mehr Speicherplatz und schnellere Prozessoren. Mit der Apple Watch ändert sich das. Die Uhren unterscheiden sich nur beim Material. Was drinsteckt, ist identisch.

Am günstigsten ist die Alu-Version ab 349 Dollar. Dann folgt die Stahl-Version mit Preisen zwischen 549 und 1099 Dollar. Am teuersten ist die Gold-Version. Die wird über 10'000 Dollar kosten und nur in ausgewählten Apple-Läden erhältlich sein. Die Uhren sollen ab dem 24. April in neun Ländern, darunter Deutschland und die USA, auf den Markt kommen. Einen Schweizer Verkaufsstart oder Schweizer Preise hat Apple noch nicht angekündigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.