Zum Hauptinhalt springen

Erste Details und Bilder der neuen Canon

Nach Nikon dürfte nun auch Canon eine spiegellose Vollformatkamera zeigen. Und so könnte das neue iPad aussehen.

Die Gerüchte haben es bereits angedeutet: Nach Nikon bringt nun auch Canon eine spiegellose Vollformatkamera. Bereits morgen könnte die Präsentation stattfinden. Canonrumors glaubt bereits die gesamten technischen Details der Kamera zu kennen. Heissen wird sie EOS R. Im Inneren soll ein 30-Megapixel-Sensor zum Einsatz kommen. Eines der Highlights könnte, so man dem Datenblatt glaubt, der sehr schnelle und präzise Autofokus werden. Wie bei Nikon macht auch bei Canon die neue Technologie ein neues Objektivsystem nötig. Entsprechende Objektive dürften demnach ebenfalls vorgestellt werden.
Die Gerüchte haben es bereits angedeutet: Nach Nikon bringt nun auch Canon eine spiegellose Vollformatkamera. Bereits morgen könnte die Präsentation stattfinden. Canonrumors glaubt bereits die gesamten technischen Details der Kamera zu kennen. Heissen wird sie EOS R. Im Inneren soll ein 30-Megapixel-Sensor zum Einsatz kommen. Eines der Highlights könnte, so man dem Datenblatt glaubt, der sehr schnelle und präzise Autofokus werden. Wie bei Nikon macht auch bei Canon die neue Technologie ein neues Objektivsystem nötig. Entsprechende Objektive dürften demnach ebenfalls vorgestellt werden.
Canonrumors
Ein indisches Preisvergleichsportal will anhand von Bauplänen das nächste iPad schon mal am Computer gerendert haben. Die Bilder und Videos zeigen, was seit längerem erwartet wird: ein Tablet ohne Homeknopf mit fast randlosem Bildschirm. Etwas überraschend sind eine Vertiefung an der Seite (eine Stift-Halterung?) und der Tastatur-Anschluss, der neu nicht mehr an der Seite, sondern auf der Rückseite wäre. Insgesamt wirkt alles etwas vage. Es ist nicht ausgeschlossen, dass hier nur monatealte Gerüchte neu verpackt wurden. Ob die Bilder dem Original entsprechen, erfährt man frühestens am 12. September. Dann zeigt Apple neue Geräte. Ob das neue iPad dann aber schon dabei ist, ist alles andere als sicher.
Ein indisches Preisvergleichsportal will anhand von Bauplänen das nächste iPad schon mal am Computer gerendert haben. Die Bilder und Videos zeigen, was seit längerem erwartet wird: ein Tablet ohne Homeknopf mit fast randlosem Bildschirm. Etwas überraschend sind eine Vertiefung an der Seite (eine Stift-Halterung?) und der Tastatur-Anschluss, der neu nicht mehr an der Seite, sondern auf der Rückseite wäre. Insgesamt wirkt alles etwas vage. Es ist nicht ausgeschlossen, dass hier nur monatealte Gerüchte neu verpackt wurden. Ob die Bilder dem Original entsprechen, erfährt man frühestens am 12. September. Dann zeigt Apple neue Geräte. Ob das neue iPad dann aber schon dabei ist, ist alles andere als sicher.
Mysmartprice
Anscheinend ist es bei Twitter Chefsache, wer aus dem sozialen Netzwerk verbannt wird und wer bleiben darf. Wie das «Wallstreet Journal» berichtet, habe der Firmen-Chef Jack Dorsey in zwei Fälllen bereits gefällte Entscheide nachträglich umgestossen. Im einen Fall ging es um Alex Jones, im anderen um Richard Spencer. Beide durften bleiben. Das habe bei Managern und Angestellten zu Frustrationen und Protesten geführt.
Anscheinend ist es bei Twitter Chefsache, wer aus dem sozialen Netzwerk verbannt wird und wer bleiben darf. Wie das «Wallstreet Journal» berichtet, habe der Firmen-Chef Jack Dorsey in zwei Fälllen bereits gefällte Entscheide nachträglich umgestossen. Im einen Fall ging es um Alex Jones, im anderen um Richard Spencer. Beide durften bleiben. Das habe bei Managern und Angestellten zu Frustrationen und Protesten geführt.
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch