Zum Hauptinhalt springen

Fehlt nur noch die Massagefunktion

Mit dem Handy Stress reduzieren und das Auto starten: Es gibt fast nichts, was Smartphones nicht können. Nur das Telefonieren wird schwieriger.

Der Autoschlüssel hat bald ausgedient: Nissan hat angekündigt, ein Handy mit Autoschlüsselfunktionen anzubieten. Mit einem solchen Mobiltelefon liessen sich Türen öffnen und das Auto starten - das Zünden und Abstellen des Motors erfolgt über einen Drehknopf, der durch das Handy freigegeben wird. Auch die Topmarken Jaeger LeCoultre und Aston Martin treiben das Ende des Autoschlüssels voran.

In Finnland haben Forscher laut Netzwelt.de ein Telefon entwickelt, welches seinen Besitzer erst weckt, wenn er nicht mehr in der REM-Phase steckt. Dies garantiert laut den Entwicklern der Tampere University of Technology ein leichteres Aufstehen und weniger Stress. Diese Anwendung analysiere die Schlafphasen des Nutzers mithilfe eines Handymikrofons, welches Geräusche des Schlafenden analysiere.

Wo liegt die Grenze?

Nach dem Schritt in Richtung Kalender, Fotoapparat, Musikplayer und Mini-TV scheinen der technologischen Weiterentwicklung moderner Handys also keine Grenzen gesetzt. Dabei sind schon heute viele Nutzer überfordert: Mehrere Umfragen bestätigen, dass die Funktionsvielfalt der Handys als grösster Mangel der Geräte angesehen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch