Zum Hauptinhalt springen

Feriengrüsse per Handy versenden

Mit Apps lassen sich eigene Karten kreieren und gleich auch per Post verschicken.

Ferienfotos per Whatsapp, Instagram oder Facebook zu teilen, ist längst eine Alltäglichkeit – wenn auch nicht immer zur Freude der damit bombardierten Daheimgebliebenen. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass man im Internet über digital verbreitete Ferienfotos stolpert. Je schlechter das Wetter draussen, desto geringer die Begeisterung über die geteilten Ferienfreuden.

Umso grösser dagegen die Freude, wenn man doch mal wieder – wie früher – unter allen Werbesendungen im Briefkasten eine Postkarte findet. Die kann man an den Kühlschrank hängen oder auf der Kommode ausstellen. Da muss man nicht «Gefällt mir» drücken oder gar einen Kommentar dazu abgeben. Sie verschwindet auch nicht gleich wieder im digitalen Strom, wenn eine neue Meldung daherkommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.