Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geht Nokia das Geld aus?

Im ersten Quartal 2012 musste Nokia-Chef Stephen Elop einen operativen Verlust von 1,6 Milliarden Franken bekannt geben
Elop setzte im Juni ein drastisches Sparprogramm mit dem Abbau von 10'000 Arbeitsplätzen in Gang. Insgesamt haben die Finnen in zwei grossen Wellen 24'000 Stellen im Konzern gestrichen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal beschäftigt Nokia nun knapp ein Viertel weniger Mitarbeiter.
Olli-Pekka Kallasvuo (Bild), von 2006 bis 2010 Nokia-Chef: Er musste den Hut nehmen, weil das Unternehmen den Trend von Multimedia-Telefonen wie dem iPhone von Apple zu spät erkannt hat. Im September 2010 wurde er durch den Kanadier Stephen Elop ersetzt.
1 / 9

Absturz der Smartphone-Verkäufe

Sorgen um die Barreserven

Sorgenkind mit Rekord-Quartal

dapd/rek