Zum Hauptinhalt springen

Gerüchte um eine neue Google Brille

+++ Das iPhone 7 im Video +++ Playlisten sind Handarbeit +++ Riesenübernahme im Prozessorgeschäft +++

Seit Google Glass (im Bild) vom Markt verschwunden ist, tauchen in regelmässigen Abständen Gerüchte über einen Nachfolger oder ähnliche Projekte des Suchkonzerns auf. Übers Wochenende hat Recode berichtet, dass Google die Arbeit an einer Virtual-Reality-Brille, die wie Oculus Rift oder HTC Vive ohne Smartphone funktioniert, eingestellt hat. Engadget berichtet nun aber, dass Google stattdessen an einer anderen Brille arbeite. Diese klingt nach einer Mischung aus Google Glass, Microsoft Hololens und einer Oculus-Brille. Die Brille habe zwar einen Bildschirm, soll aber eher in die Richtung Augmented Reality gehen, wie sie aktuell bei «Pokémon Go» zum Einsatz kommt. Mehr zum Thema: Die Idee war gut, die Brille nicht
Seit Google Glass (im Bild) vom Markt verschwunden ist, tauchen in regelmässigen Abständen Gerüchte über einen Nachfolger oder ähnliche Projekte des Suchkonzerns auf. Übers Wochenende hat Recode berichtet, dass Google die Arbeit an einer Virtual-Reality-Brille, die wie Oculus Rift oder HTC Vive ohne Smartphone funktioniert, eingestellt hat. Engadget berichtet nun aber, dass Google stattdessen an einer anderen Brille arbeite. Diese klingt nach einer Mischung aus Google Glass, Microsoft Hololens und einer Oculus-Brille. Die Brille habe zwar einen Bildschirm, soll aber eher in die Richtung Augmented Reality gehen, wie sie aktuell bei «Pokémon Go» zum Einsatz kommt. Mehr zum Thema: Die Idee war gut, die Brille nicht
Keystone
Computer können viel, aber mit dem Zusammenstellen von Musik-Playlists tun sie sich noch immer schwer. Darum machen bei den Streamingdiensten Apple Music, Google Play Music und Spotify ganze Teams von Musikprofis solche Listen von Hand. Buzzfeed hat die drei Teams besucht. Das grösste Team hat Spotify mit 50 Vollzeitkuratoren, gefolgt von Google mit 20 und Apple mit «mehr als 12».
Computer können viel, aber mit dem Zusammenstellen von Musik-Playlists tun sie sich noch immer schwer. Darum machen bei den Streamingdiensten Apple Music, Google Play Music und Spotify ganze Teams von Musikprofis solche Listen von Hand. Buzzfeed hat die drei Teams besucht. Das grösste Team hat Spotify mit 50 Vollzeitkuratoren, gefolgt von Google mit 20 und Apple mit «mehr als 12».
Keystone
Die Gerüchte um das nächste iPhone verdichten sich: Ein neues Video von 9to5mac zeigt ein Smartphone, das dem aktuellen iPhone 6s sehr ähnlich sieht, eine grössere Kamera hat und ohne Kopfhörerausgang daherkommt.
Die Gerüchte um das nächste iPhone verdichten sich: Ein neues Video von 9to5mac zeigt ein Smartphone, das dem aktuellen iPhone 6s sehr ähnlich sieht, eine grössere Kamera hat und ohne Kopfhörerausgang daherkommt.
Screenshot TA
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch