Zum Hauptinhalt springen

Googles künstlich intelligenter Chat-Freund

Den Chat-Apps gehört die Zukunft. Darum lanciert Google heute Allo – eine App mit eingebautem Bot.

Matthias Schüssler
Erik Kay, Chefentwickler bei Google, stellte Allo zusammen mit der Video-App Duo am 18. Mai anlässlich der Entwicklermesse I/O vor.
Erik Kay, Chefentwickler bei Google, stellte Allo zusammen mit der Video-App Duo am 18. Mai anlässlich der Entwicklermesse I/O vor.
Stephen Lam, Reuters
Die App schlägt mögliche Reaktionen vor, die man bloss anzutippen braucht. Dank maschinellem Lernen sollen die Vorschläge mit der Zeit besser werden.
Die App schlägt mögliche Reaktionen vor, die man bloss anzutippen braucht. Dank maschinellem Lernen sollen die Vorschläge mit der Zeit besser werden.
schü.
In diesem Beispiel sind die Vorschläge allerdings von fragwürdiger Qualität.
In diesem Beispiel sind die Vorschläge allerdings von fragwürdiger Qualität.
schü.
Google Assistant steht Rede und Antwort und erzählt auf Wunsch auch Witze. Ob er männlich oder weiblich ist, will er aber nicht verraten.
Google Assistant steht Rede und Antwort und erzählt auf Wunsch auch Witze. Ob er männlich oder weiblich ist, will er aber nicht verraten.
schü.
1 / 6

Die sozialen Netzwerke sind ein Hype von gestern. Das nächste grosse Ding sind die Messenger. Die vier grossen Chat-Apps haben mit ihren Anwenderzahlen die vier grossen sozialen Netzwerke Mitte 2015 überflügelt, berichtete «Business Insider» kürzlich. Die Entwickler der Apps sind gut darin, die Nutzer bei der Stange zu halten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen