Zum Hauptinhalt springen

Googles Tempobolzen im Test

Das neue Nexus-Smartphone überzeugt mit einem sehr guten Bildschirm, flotter Leistung und der neusten Android-Version. In wesentlichen Punkten muss der Nutzer aber Abstriche in Kauf nehmen.

Anatol Heib
Das Unibody-Gehäuse des Nexus 4 ist sehr gut verarbeitet. Der Akku ist fest verbaut. Der Speicher von 8 respektive 16 Gigabyte lässt sich nicht erweitern.
Das Unibody-Gehäuse des Nexus 4 ist sehr gut verarbeitet. Der Akku ist fest verbaut. Der Speicher von 8 respektive 16 Gigabyte lässt sich nicht erweitern.
Anatol Heib
Der Grössenvergleich mit dem iPhone 5 (links) von vorne...
Der Grössenvergleich mit dem iPhone 5 (links) von vorne...
Anatol Heib
...und von der Seite.
...und von der Seite.
Anatol Heib
Der Homescreen. Nexus 4 läuft mit Android 4.2. Ein Update auf 4.2.1. ist per sofort möglich.
Der Homescreen. Nexus 4 läuft mit Android 4.2. Ein Update auf 4.2.1. ist per sofort möglich.
Screenshot
Ein vorinstallierter Ordner bündelt wie beim Nexus-7-Tablet die Google-Apps. Die Suchleisten-Widgets am oberen Bildschirmrand kann man nicht entfernen.
Ein vorinstallierter Ordner bündelt wie beim Nexus-7-Tablet die Google-Apps. Die Suchleisten-Widgets am oberen Bildschirmrand kann man nicht entfernen.
Screenshot
Mit verschiedensten Widgets holt man sich Bilder, Mails oder Termine auf den Homescreen.
Mit verschiedensten Widgets holt man sich Bilder, Mails oder Termine auf den Homescreen.
Screenshot
Wischgestik erweitert: Wischt man in Android 4.2 mit zwei Fingern den Bildschirm herunter, erscheint das Menü «Einstellungen». Mit einem Finger klappt wie gehabt die Infozentrale mit Mails, Downloads etc. herunter.
Wischgestik erweitert: Wischt man in Android 4.2 mit zwei Fingern den Bildschirm herunter, erscheint das Menü «Einstellungen». Mit einem Finger klappt wie gehabt die Infozentrale mit Mails, Downloads etc. herunter.
Screenshot
Neue Kamerasicht in Android 4.2: Tippt man oben rechts auf das Symbol, erscheinen rund um den Zoom Icons, wo der Nutzer Helligkeit, Blitz oder HDR wählen kann.
Neue Kamerasicht in Android 4.2: Tippt man oben rechts auf das Symbol, erscheinen rund um den Zoom Icons, wo der Nutzer Helligkeit, Blitz oder HDR wählen kann.
Screenshot
Hier macht man auf einfachste Weise 360-Grad-Fotos (Street-View-Bilder): Einfach immer die Kamera am Punkt ausrichten.
Hier macht man auf einfachste Weise 360-Grad-Fotos (Street-View-Bilder): Einfach immer die Kamera am Punkt ausrichten.
Screenshot
Das klappt ganz gut – Verzerrungen oder nicht perfekt zusammengesetzte Teile muss man in Kauf nehmen.
Das klappt ganz gut – Verzerrungen oder nicht perfekt zusammengesetzte Teile muss man in Kauf nehmen.
Screenshot
Google bietet das Smartphone im Play Store an – jedoch nur in ausgewählten Ländern.
Google bietet das Smartphone im Play Store an – jedoch nur in ausgewählten Ländern.
Screenshot
Schweizer erhalten beim Bestellvorgang diese Meldung.
Schweizer erhalten beim Bestellvorgang diese Meldung.
Screenshot
1 / 14

Das Nexus 4 ist der neuste Spross in Googles Smartphone-Familie. Nachdem zuletzt Samsung für den Suchmaschinenkonzern Computerhandys herstellte, ist nun LG an der Reihe. Redaktion Tamedia konnte das Nexus 4 eine Woche lang testen. Der Vorteil eines Google-Smartphones: Es befindet sich immer die neuste Android-Version an Bord, in diesem Fall Version 4.2 (Jelly Bean), die einige neue Funktionen bietet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen