«Ich habe es auf den Boden geworfen, und es ist explodiert»

Die Samsung-Misere nimmt kein Ende. In Frankreich soll jetzt erstmals ein Handy der Modellreihe Galaxy J5 explodiert sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem weltweiten Rückruf des Galaxy Note 7 drohen Samsung möglicherweise Probleme mit einem weiteren Smartphone-Modell. Die Französin Lamya Bouyirdane kündigte eine Klage gegen den südkoreanischen Konzern an, weil ihr Galaxy J5 Feuer gefangen habe und explodiert sei.

Bouyirdane sagte der Nachrichtenagentur AFP, ihr Telefon habe sich am Wochenende stark erhitzt und sei dann explodiert. Sie werde Anzeige gegen den südkoreanischen Hersteller erstatten.

Aufgeblähte Rückseite

Die 33-jährige Mutter von drei Kindern sagte, sie habe ihren vierjährigen Sohn gebeten, ihr das Handy zu reichen. Das Gerät sei sehr heiss gewesen und die Rückseite habe sich aufgebläht. «Ich habe es im Eingang auf den Boden geworfen und es ist explodiert. Es kam Rauch aus dem Handy heraus.»

Die Feuerwehr riet der Familie, in ein Krankenhaus zu gehen, da giftige Dämpfe nicht ausgeschlossen seien. Die Ärzte stellten aber nichts Auffälliges fest. Der Familienvater sagte: «Wir haben Glück gehabt. Mein Sohn hätte seine Hand verlieren können.»

Samsung hatte kürzlich die Produktion des neuen Smartphones Galaxy Note 7 komplett einstellen müssen, nachdem man die Probleme mit explosionsgefährdeten Akkus nicht in den Griff bekam. (jdr/AFP)

Erstellt: 07.11.2016, 15:14 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt melden sich die Opfer von Galaxy Note 7

Nutzer des fehlerhaften Galaxy Note 7, die teilweise schwere Verbrennungen erlitten, fühlen sich von Samsung schlecht behandelt. Mehr...

USA verbannen Samsung Galaxy Note 7 aus Flugzeugen

Im US-Luftraum sind die Pannensmartphones ab sofort nicht mehr erlaubt – egal ob im Handgepäck oder als Luftfracht versandt. Wer sich dem widersetzt, macht sich strafbar. Mehr...

Samsung erwartet Einbusse von über 3 Milliarden

Das Debakel um das Smartphone Galaxy Note 7 kommt das südkoreanische Unternehmen teuer zu stehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie mit unserem unabhängigen Abovergleich das optimale Handyabo.
Jetzt vergleichen.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...