Zum Hauptinhalt springen

Im Ausland günstig mit dem iPhone navigieren

Offmaps² speichert das Kartenmaterial auf dem Gerät und macht teures Datenroaming überflüssig.

Clever: Die Karten werden um Informationen zu «Point of Interests» ergänzt.
Clever: Die Karten werden um Informationen zu «Point of Interests» ergänzt.

Die Karten-App des iPhone hat einen grossen Nachteil: Auf Reisen im Ausland schlägt der Abruf des Kartenmaterials mit prohibitiv hohen Verbindungsgebühren zu Buche. Wenn man die App also am dringendsten bräuchte, lässt man besser die Finger von ihr.

Abhilfe schafft eine clevere App namens Offmaps². Sie speichert das Kartenmaterial auf dem Gerät und macht das Datenroaming überflüssig. Nicht nur das: Die Anwendung holt auch Wikipedia-Artikel und weitere Informationen auf das Telefon, die für Sightseeing und Erkundungstouren bereitstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.