Zum Hauptinhalt springen

«Die SBB können das gar nicht machen»

Drei Millionen nutzen die SBB-App – Ende Jahr soll sie umgebaut werden. Verschwindet der alte Fahrplan? Redaktion Tamedia hat zwei Zürcher Entwickler getroffen.

In ihrem Zürcher Büro: Ubique-Geschäftsführer Mathias Wellig (rechts) und Entwickler Marc Gschwend.
In ihrem Zürcher Büro: Ubique-Geschäftsführer Mathias Wellig (rechts) und Entwickler Marc Gschwend.
Doris Fanconi

Eure Viadi-App ist dank der speziellen Touchbedienung eine der besten Fahrplan-Apps überhaupt. Nun hat die SBB euren Touchfahrplan übernommen (per «One-tap-Kauf» zum Bahnbillett). Liess sich damit alleine nicht genug Geld verdienen?

Marc Gschwend: Die SBB haben uns gefragt und nicht umgekehrt. Es war nicht unser Ziel, das zu verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.