Logitechs neue Maus und Tastatur im Test

Der Schweizer Zubehörspezialist hat neue Eingabegeräte vorgestellt. Wir haben die MX Keys und MX Master 3 schon ausprobiert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Zeiten von Laptops und vor allem Smartphones und Tablets verlieren klassische Tastaturen und Computermäuse zusehends an Wichtigkeit. Trotzdem haben sie noch lange nicht ausgedient und sind in vielen Büros gar unverzichtbar.

Kein Wunder also, dass der Schweizer Zubehörspezialist Logitech, der mit Computermäusen berühmt geworden ist, auch weiterhin solche herstellt und sich nicht ganz auf Lautsprecher oder anderes Smartphone- und Gaming-Zubehör konzentriert.

Maus und Tastatur

Pünktlich zur IFA, der grossen Technikmesse in Berlin, stellt das Unternehmen die MX Master 3 (eine Maus) und die MX Keys (eine Tastatur) vor. Beide kosten 130 Franken.

Wir haben beide vorab schon getestet: am Arbeits-PC auf der Redaktion, mit Smartphones und Tablets.

Angenehm leise

Das Highlight unter den neuen Geräten ist die neue Funktastatur. Sie sieht elegant aus und ist überraschend schwer. So verrutscht sie auch bei wildestem Tippen kein bisschen. Das Tippgefühl ist sehr angenehm, wobei das freilich Geschmackssache ist. Ebenfalls angenehm: Man hört die Tastatur kaum. Verglichen mit anderen deutlich klapprigeren Tastaturen ist das im Grossraumbüro mehr als willkommen.

Wer gerne im Dunkeln schreibt, kann sich über die beleuchteten Tasten freuen. Das Licht wird automatisch aktiviert, sobald die Hand in die Nähe der Tastatur kommt.

Drei Verbindungen

Wie schon die vor drei Jahren getestete K780-Tastatur von Logitech lässt sich auch die neue per Logitechs Funk-USB-Stick oder bequemer per Bluetooth mit drei Geräten verbinden. So kann man im Büro bequem zwischen Smartphone, PC und Tablet wechseln. Leider erlischt die Anzeige jeweils gleich wieder, sodass man nie ganz sicher ist, mit welchem Gerät man verbunden ist. Logitech teilt mit, das sei gewollt und schone den Akku.

Anders als die K780 hat die neue Tastatur keine integrierte Halterung für Smartphones und Tablets. Geladen wird die Tastatur per USB-C. So kann man sie mit demselben Kabel laden wie etwa ein Android-Handy, ein Macbook, ein iPad Pro oder immer mehr Laptops anderer Hersteller.

Erfreuliche Details

Bei der neuen Maus muss man schon genauer hinschauen, um Unterschiede festzustellen. Neu sorgen im Inneren Magnete und keine Mechanik dafür, dass das Drehrad sowohl schnell wie auch schrittweise durch lange Tabellen oder Websites scrollen kann. Die Knöpfe sind im Vergleich zum Vorgänger auch etwas anders angeordnet.

Erfreulicher sind zwei Details: Zum einen wird nun auch die Maus über USB-C geladen, und zum anderen ist das Drehrad nun nicht mehr mit Gummi überzogen. Bei meiner privaten, über zehnjährigen MX-Maus von Logitech hat sich das Gummi inzwischen zersetzt, weshalb es zwischendurch klebrig war und inzwischen zum Glück nur noch unschön ist. Das Schicksal dürfte der neusten MX-Maus nun hoffentlich erspart bleiben.

Fazit: Die neuen Logitech-Geräte gefallen. Bei der Tastatur gefällt auch der Preis. Dennoch lohnt es sich bei beiden Geräten, auch Vorgängermodelle anzuschauen. Da gibt es immer wieder gute Aktionspreise von Händlern, die ihre alte (aber immer noch sehr gute Ware) loswerden wollen.

Für Technologie- und Gadget-Aficionados

Interessieren Sie sich für Digital-Themen, haben Sie Fragen zu einem Artikel, oder wollen Sie einfach nur mit Gleichgesinnten diskutieren?

Für alle diese Anliegen unterhält der Tamedia-Digital-Experte Rafael Zeier in der Telegram-App einen News-Kanal für die wichtigsten Neuigkeiten und einen Chat-Kanal, um darüber zu diskutieren.

News Telegram Chat Telegram

Erstellt: 04.09.2019, 10:10 Uhr

Artikel zum Thema

Die Tastatur für Geräte-Messies

Logitechs neuste Tastatur soll auf dem Bürotisch Ordnung machen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat sie getestet. Mehr...

Das bessere Macbook

Wie schlägt sich das neue iPad Pro im Alltagstest? Wir haben es schon ausprobiert. Das sind die Highlights und Enttäuschungen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...