Zum Hauptinhalt springen

Mobile Fantasien

Neue Portale wollen von der boomenden Internetnutzung auf Smartphones profitieren. Haben Projekte wie Watson eine echte Chance? Oder erleben wir den Web-Hype 2.0?

Michael Marti
Ruedi Widmer, Tages-Anzeiger

Journalistinnen und Journalisten machen schwierige Zeiten durch. Der Print, es ist bekannt, verliert Jahr um Jahr Abonnenten und Inserate, als wärs ein neues Naturgesetz. Online, dies muss zur Kenntnis genommen werden, kann die bitteren Verluste nicht kompensieren. Und die Verlagschefs sagen derzeit eigentlich alle dasselbe: sparen, sparen, sparen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen