Zum Hauptinhalt springen

Nokia meldet sich zurück

Die Finnen bauen immer noch hervorragende Hardware, wie das neue Handy zeigt. Das reicht aber nicht.

Aus einem Block gefräst: Nokias neues Smartphone N9 gibt es in Cyan, Magenta oder Schwarz.
Aus einem Block gefräst: Nokias neues Smartphone N9 gibt es in Cyan, Magenta oder Schwarz.
PD

Der globale Handymarkt ist in den letzten Jahren völlig umgewälzt worden. Samsung ist zum grössten Handyhersteller aufgestiegen, das meistverkaufte Smartphone stammt von Apple, Googles Android etabliert sich mehr und mehr als grösste Software-Plattform. Sämtliche drei Spitzenpositionen hatte einst Nokia inne. Von den Finnen hat man im laufenden Jahr nicht viel gehört, und noch weniger Gutes. Auch an der für die Endkunden wichtigen Gerätefront hat sich kaum etwas Nennenswertes getan.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.