Zum Hauptinhalt springen

Nokia zwischen forschem Angriff und Charme-Offensive

Die in Bedrängnis geratenen Finnen geben sich kämpferisch – und umgarnen App-Entwickler.

Die Hardware überzeugt, die Benutzeroberfläche weniger: Das E7 ist die aktuelle Ausgabe des Nokia Communicators.
Die Hardware überzeugt, die Benutzeroberfläche weniger: Das E7 ist die aktuelle Ausgabe des Nokia Communicators.
PD

So konfrontativ wie vergangene Woche in London hat man Nokia noch kaum erlebt. An der jährlichen hauseigenen Messe Nokia World griff etwa Marketingchef Niklas Savander die Konkurrenz so direkt wie nie zuvor an. An Apples Adresse gerichtet: «Handys sollten für alle da sein, nicht nur für die Wohlhabenden.» Und die Finnen, nicht etwa Google, seien die Weltmarkführer in Sachen mobile Kartendienste. Kurz darauf beendete der scheidende Chef der Smartphone-Sparte, Anssi Vanjoki, seine Ansprache mit einem kampfeslustigen «Nokia is back!».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.